Radfahren in Tübingen

Sie gehören zu Tübingen wie die Stocherkähne oder der Hölderlinturm: Fahrräder. Egal ob auf dem Weg zur Arbeit, in die Uni oder zum Einkaufen – das Rad ist eines der beliebtesten Verkehrsmittel in Tübingen. Rund ein Viertel aller Wege innerhalb der Stadt werden mit ihm zurückgelegt. Dafür steht ein gut ausgebautes Netz an Wegen für den Radverkehr zur Verfügung. Und bereits die Kleinsten sind im Kindersitz oder dem Anhänger mit dabei.

Seit 2014 ist Tübingen auch offiziell fahrradfreundlich: Die Universitätsstadt wurde vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg als fahrradfreundliche Kommune ausgezeichnet.

Übrigens: Wer in Tübingen unterwegs ist, kann im Smartphone mit der Tübinger Web-App nützliche Informationen finden, so zum Beispiel die E-Bike-Ladestationen. Hier geht's zur Mobilanwendung: www.tuebingen.de/mobil.