Stadtbücherei der Zukunft

Die Medienwelt befindet sich in einem ständigen Wandel. Das Buch erhält neue Verbreitungsmöglichkeiten, der Zugang zu Wissen und Information wird immer einfacher. Eines ist jedoch sicher: Bildungsprozesse werden uns auch in Zukunft ein Leben lang begleiten, denn sie sind der Schlüssel zu gesellschaftlicher und beruflicher Teilhabe. Menschen werden immer Orte brauchen, wo gelesen und gelernt werden kann – in Gemeinschaft oder allein.

Die Stadtbücherei setzt sich mit ihrer künftigen Rolle auseinander. Von Januar bis März 2016 lud sie im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Lesen – Lernen – Leben“ an drei Abenden zu Podiumsdiskussionen zur Bibliothek der Zukunft ein. Experten aus den Bereichen Medien, Bildung und Stadtentwicklung wagten einen Blick in die Zukunft und diskutierten ihre Sicht auf mögliche Entwicklungen.

Videomitschnitte

Podiumsdiskussion am 1. März 2016 in der Stadtbücherei Tübingen

Es diskutieren:

  • Diplom-Ingenieur Steffen Braun, Leiter des Competence Teams Urban Systems Engineering des Fraunhofer-Instituts IAO Stuttgart
  • Stadtsoziologe Dr. Gerd Kuhn
  • Christine Brunner, Direktorin der Stadtbibliothek Stuttgart
  • Ulrike Pfeil (Moderation)

Video und Schnitt: Christoph Jäckle

 

Podiumsdiskussion am 16. Februar 2016 in der Stadtbücherei Tübingen

Es diskutieren:

  • Professor Dr. Bernhard Schmidt-Hertha vom Institut für Erziehungswissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Professor Dr. Stefan Aufenanger vom Institut für Erziehungswissenschaft der Johannes Gutenberg Universität Mainz
  • Helga Boldt, Schulleiterin und Kulturpolitikerin aus Wolfsburg
  • Andreas Mittrowann, bibliothekarischer Direktor der ekz.bibliotheksservice Reutlingen (Moderation)

Video und Schnitt: Christoph Jäckle

 

Podiumsdiskussion am 19. Januar 2016 in der Stadtbücherei Tübingen

Es diskutieren:

  • Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels
  • Leander Wattig, Blogger und Buchhandels-Berater aus Berlin
  • Dr. Jörg Meyer, Geschäftsführer von ekz.bibliotheksservice Reutlingen
  • Professor Dr. Guido Zurstiege vom Institut für Medienwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen (Moderation)

Video und Schnitt: Christoph Jäckle