2017

Höhepunkt war die Werkschau der Fotografin Herlinde Koelbl: Neben dem Stadtmuseum zeigten auch das Hesse-Kabinett und die Kulturhalle Arbeiten der vielfach prämierten Künstlerin – Fotografien und Videos von Prominenten, ganz normalen Leuten und Außenseitern zwischen Sein und Schein. Zum Reformationsjubiläum war im Stadtmuseum eine Sonderausstellung zu Johannes Reuchlin zu sehen.

Eine Familienausstellung zum Thema Roboter zeigte, wie sich Roboter entwickelt haben und wie in Tübingen mit ihnen geforscht wird. Passend dazu setzten sich Künstlerinnen und Künstler des Vereins „Ort für Kunst“ in einer Interventionsausstellung mit dem Thema Mensch – Maschine auseinander.

Im Treppenhaus waren Fotos und andere Dokumente zum Leben schwäbischer Siedler in Georgien zu sehen. Eine kleine Ausstellung im Foyer war das Ergebnis eines Kunstprojekts von 14 starken Frauen mit und ohne Fluchterfahrung. Und zum Jahresende herrschte im Museum amerikanische Weihnachtsatmosphäre.