Lüftungsanlagen

Der Geruch vom letzten Mittagessen hängt noch in der Wohnung und das Bad ist feucht vom Duschen? Jetzt hilft nur noch frische Luft. Doch das Fensterlüften will gelernt sein und nicht jeder hat die Zeit dazu. In rund 14 Prozent der Wohnungen in Deutschland gibt es Schimmel oder Feuchtigkeit. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern ist auch eine Gefahr für die Gesundheit. Im Winter entweicht beim Lüften oft Wärme, sodass die Wohnung anschließend wieder mit viel Energieaufwand geheizt werden muss.

Lüftungsanlagen lösen diese Probleme. Sie können nachgerüstet oder beim Neubau gleich mit eingeplant werden. Sie helfen, die Wohnung wetterunabhängig und je nach Bedarf zu lüften. Und wer auf das Vogelgezwitscher und einen frischen Windstoß nicht verzichten möchte, kann selbstverständlich jederzeit zusätzlich die Fenster öffnen.

Lüftungsanlagen gibt es mit unterschiedlicher Technik. Sie können ganz genau auf die Anforderungen des Hauses abgestimmt und an die Anforderungen der Bewohner wie Schallschutz oder Energieeinsparung angepasst werden.