Solarenergie

Die Sonne schickt in einer Stunde etwa soviel Energie zur Erde, wie die gesamte Menschheit in einem Jahr verbraucht. Auch in unseren Breiten kann die Kraft der Sonne mit Solaranlagen wirkungsvoll genutzt werden. Die Anlagen produzieren Wärme oder Strom – direkt vor Ort und frei von Schadstoffausstoß. Und das Beste daran: Die Sonne schickt keine Rechnung!

Die Zahl der blauen Dächer wächst in Tübingen ständig. Ob Ihr Dach gut für die Solarenergienutzung geeignet ist, können Sie auf der Internetseite der LUBW abschätzen. Im Mai 2017 waren im Stadtgebiet bereits 919 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von über 12.000 kW im Netz der Stadtwerke Tübingen installiert.

Besonders attraktiv ist der Umstieg auf Solarthermie aufgrund der staatlichen Förderung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA): Die Basisförderung für Solarkollektoren liegt für Kombianlagen unter 14 m² Kollektorfläche bei 2.000 Euro und bei größeren Anlagen bei 140 Euro/m². Zudem besteht zusätzlich eine Abwrackprämie von bis zu 500 Euro für alte Heizkessel. Mehr dazu auf www.bafa.de unter dem Stichwort „Heizen mit Erneuerbaren Energien

Weitere Informationen Strom und Wärme von der Sonne
Faltblatt Solar ist Trumpf

PV-Anlagen im Netz der swt: installierte Leistung [kW]

Entwicklung der Gesamtleistung von Tübinger Photovoltaikanlagen (Quelle: swt)
Entwicklung der Gesamtleistung von Tübinger Photovoltaikanlagen (Quelle: swt). Stand: 6/2017