Wohnsitz abmelden

Sie müssen sich bei der Meldebehörde abmelden, wenn Sie

  • ins Ausland umziehen oder
  • eine Ihrer Wohnungen (z.B. eine Nebenwohnung) aufgeben, ohne gleichzeitig eine neue Wohnung zu beziehen.

Nicht abmelden müssen Sie sich, wenn Sie innerhalb Deutschlands umziehen. Es genügt, sich bei Ihrer neuen Gemeinde anzumelden. Diese teilt der früheren Gemeinde mit, dass Sie umgezogen sind.

Ablauf:

Für die Abmeldung müssen Sie den vorgeschriebenen Meldeschein ausfüllen und unterschreiben und kommen Sie mit den erforderlichen Unterlagen bei den Bürgerbüros Stadtmitte, Lustnau und Derendingen oder bei den Verwaltungsstellen in den Ortsteilen vorbei. Im Anschluss an die erfolgte Abmeldung erhalten Sie eine Abmeldebestätigung für Ihre Unterlagen.

Tipp: Eheleute oder Personen in einer Lebenspartnerschaft und deren Familienangehörige, die in derselben Wohnung gewohnt haben und umziehen, können einen Meldeschein gemeinsam verwenden.

Unterlagen:

Die Meldebehörde benötigt folgende Unterlagen von Ihnen:

  • gültiger Personalausweis,
  • gültiger Pass oder Passersatzpapier,
  • bei einem gemeinsamen Meldeschein: Personalausweis oder Pässe aller Familienangehöriger
  • für Kinder, die keinen Kinderreisepass besitzen: müssen sie die Geburtsurkunde mitbringen

Frist:

Die Frist für die Abmeldung beträgt zwei Wochen nach dem Auszug aus der Wohnung. Eine Abmeldung ist frühestens 1 Woche vor Auszug möglich; die Fortschreibung des Melderegisters erfolgt zum Datum des Auszugs.

Kosten:

Keine

Sonstiges:

Nach der Abmeldung erhalten Sie eine Bestätigung für Ihre Unterlagen.

Rechtsgrundlage:

  • § 17 Bundesmeldegesetz (BMG) (Anmeldung, Abmeldung)
  • § 19 Bundesmeldegesetz (BMG) (Mitwirkung des Wohnungsgebers)
  • § 21 Bundesmeldegesetz (BMG) (Mehrere Wohnungen)
  • § 23 Bundesmeldegesetz (BMG) (Erfüllung der allgemeinen Meldepflicht)
  • § 24 Bundesmeldegesetz (BMG) (Datenerhebung, Meldebestätigung)
  • § 25 Bundesmeldegesetz (BMG) (Mitwirkungspflichten)

Zuständig:

sowie die Verwaltungsstellen in den Ortsteilen Bebenhausen, Bühl, Hagelloch, Hirschau, Kilchberg, Pfrondorf, Unterjesingen, Weilheim.

Seit 1. November 2015 ist für die Abmeldung einer Nebenwohnung die Meldebehörde der Hauptwohnung zuständig.