Hochwasserschutz Lustnau

Wenn in Lustnau Hochwasser droht, warnen Sirenen die Bevölkerung mit einem einminütigen Dauerton. Der Alarm ist Teil des dreistufigen Hochwasserschutzes, der aus dem baulichen Teilschutz an Häusern, dem Vorwarnsystem und einem Rückhaltebecken besteht.

Ablauf:

Pegelmessungen und Niederschlagsmessungen im Einzugsgebiet des Goldersbaches liefern gute Anhaltswerte, ob ein Hochwasser in Lustnau zu befürchten ist. Wenn die Lage kritisch ist, löst die Feuerwehrleitstelle Alarm aus. 

In der Regel wird die Bevölkerung durch ein einminütiges auf- und absteigendes Sirenensignal über den Hochwasseralarm informiert. Wenn die Gefahr vorüber ist, heult die Sirene im gleichmäßigen Dauerton für eine Minute.

Falls die Sirenen ausfallen, informiert die Polizei durch Lautsprecheransagen über die Hochwasserwarnung.

Alarmsignal und Entwarnung zum Anhören:

Sirenensignal Alarm, wav-Datei

Sirenensignal Entwarnung, wav-Datei

Sonstiges:

Wo können Sandsäcke abgeholt werden?

Durch die Feuerwehr Tübingen werden in Abrollbehälter an folgenden Standorten Sandsäcke bereitgestellt:

  • Benzstraße – Einmündung Alberstraße in Höhe des Gebäudes Alberstraße 22
  • Parkplatz in der Jürgensenstraße / Pfrondorfer Straße
  • Untere Dorfstraße / Ecke Nürtinger Straße

An wen kann man sich wenden, wenn Notsituationen eingetreten sind oder der Keller vollgelaufen ist?

In diesem Fall kann man sich an die Feuerwehr Tübingen unter der 112 wenden.

Zuständig: