Fortschreibung des kommunalen Klimaschutzprogramms "Tübingen macht blau"

Vorhabenbeschreibung

Ein kommunales Klimaschutzprogramm wird mit dem Ziel, die CO2-Emissionen pro Kopf in Tübingen bis 2022 um 25% gegenüber 2014 zu senken und der Vorbildfunktion der Stadtverwaltung und ihrer Tochterunternehmen beim Klimaschutz und Energiesparen gerecht zu werden, kontinuierlich fortgeschrieben und umgesetzt. Dieses CO2-Minderungsziel ist nur mit einer breiten Beteiligung der Stadtgesellschaft erreichbar.

Letzter politischer Beschluss

​Mit der Vorlage 305/2015 hat der Gemeinderat am 30.11.2015 u. a. ein energie- und klimapolitisches Leitbild beschlossen und eine kontinuierliche Fortschreibung des Klimaschutzprogramms durch die Verwaltung beauftragt.

Zeitplan/Meilensteine

- kontinuierliche Fortschreibung und Umsetzung im Zeitraum 2016 bis Ende 2022
- Bilanzierung und Evaluation des Beschlusses 354/2015 bis Ende 2024

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch

Informelle Bürgerbeteiligung

Informieren; Kooperieren (Mitgestalten, Lösungen/Alternativen erarbeiten)

Erläuterung zur Bürgerbeteiligung

Die Stadtgesellschaft wird regelmäßig über Klimaschutz- und Energiesparmaßnahmen informiert. Zudem besteht stets die Möglichkeit, am Klimaschutz und der kommunalen Energiewende persönlich mitzuwirken und selbst einen Beitrag zu leisten sowie Vorschläge und Lösungsansätze für ein Gelingen des kommunalen Klimaschutzes in Tübingen einzubringen.

Gemeinderatsvorlagen

  • 305/2015 Tübinger Klimaschutzoffensive, Fortschreibung
  • 305a/2015 Tübinger Klimaschutzoffensive, Änderungsvorschläge der Fraktionen von CDU, FDP und Tübinger Liste
  • 801a/2015 Klimaschutzoffensive, Neubürgermarketing
  • 201/2016 Klimaschutzoffensive, Förderung Sanierungsberatung
  • 226/2016 Klimaschutzoffensive, Abwrackprämie "fossile Kleinkrafträder"
  • 226a/2016 Klimaschutzoffensive, Abwrackprämie "fossile Kleinkrafträder" und Vorstoß zur Luftreinhaltung
  • 248/2016 Klimaschutzoffensive, Teil-Projekte der Stadtwerke
  • 521a/2016 Klimaschutzoffensive, Kühlschranktausch für finanzschwache Haushalte

Weiterführende Informationen/Links

​Städtische Internetseite zum Klimaschutz (u.a. CO2-Bilanz): www.tuebingen.de/klima
Internetseite zu den Möglichkeiten, persönlich mitzuwirken: www.tuebingen-macht-blau.de

Ihre Ansprechperson

Bernd Schott
E-Mail umwelt-klimaschutz@tuebingen.de
Vorhabenversion 4, letzte Änderung: 30. Oktober 2017

Zurück zur Übersicht