Fortschreibung Tübinger Integrationskonzept

Vorhabenbeschreibung

Überprüfung der Leitlinien, Handlungsfelder, Schlüsselprojekte des Konzepts von 2010 im Hinblick auf Integration von geflüchteten Menschen. Die Fortschreibung ist eingebunden in das Projekt "Ankommen in Deutschland - Kommunale Integrationspolitik aus einer Hand" der Bertelsmann Stiftung. Das Projekt hat am Standort Tübingen den Namen "Miteinanderleben in Vielfalt".

Letzter politischer Beschluss

​Im Verwaltungsausschuss am 16.11.2017 wurde dem Konzept zur Förderung des freiwilligen Engagements für ein Miteinanderleben in Vielfalt zugestimmt.

Zeitplan/Meilensteine

​Kick-off-Veranstaltung unter Einbindung relevanter zivilgesellschaftlicher und behördlicher Akteure am 21.02.2017.
1. Etappe: Bearbeitung der Handlungsfelder Gleichberechtigung der Geschlechter, Ehrenamt in der Flüchtlingsarbeit, Partizipation und Beteiligung von geflüchteten Menschen bis November 2017.
2. Etappe: Bearbeitung weiterer Handlungsfelder außerhalb des Bertelsmannprojekts
3. Etappe: Zusammenführung Ergebnisse der Projekte "Nachbarschaft+Vielfalt" und "Miteinanderleben in Vielfalt"

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch

Informelle Bürgerbeteiligung

Kooperieren (Mitgestalten, Lösungen/Alternativen erarbeiten)

Gemeinderatsvorlagen

  • 522a/2016 Beratung und Betreuung von Flüchtlingen, Sachstandsbericht
  • 808/2017 Konzept zur Förderung des freiwilligen Engagements in der Flüchtlingsarbeit

Weiterführende Informationen/Links

​Tübinger Integrationskonzept auf der städtischen Homepage

www.tuebingen.de/integration

Konzept zur Förderung des freiwilligen Engagments: www.tuebingen.de/fluechtlinge

 

Ihre Ansprechperson

Luzia Köberlein
E-Mail Luzia.Koeberlein@tuebingen.de
Vorhabenversion 5, letzte Änderung: 8. Februar 2018

Zurück zur Übersicht