Entwicklung Areal zw. B 27, Schweickhardtstraße, Marienburgerstraße und Eisenhutstraße

Vorhabenbeschreibung

Durch die städtebauliche Neuordnung dieses zentralen Bereiches in ein gemischt genutztes Quartier soll die Lücke zwischen dem Französischen Viertel und dem Quartier Königsberger Straße geschlossen und somit ein weiterer qualitativer Beitrag zur Tübinger Südstadtentwicklung geleistet werden.

Letzter politischer Beschluss

​Der Überarbeitung des Städtebaulichen Rahmenplanes für die Teilgebiete III (Schweickhardtareal), IV (Marienburger Straße) sowie für Bereiche des Teilgebiets II (Französisches Viertel) im städtebaulichen Entwicklungsbereich „Stuttgarter Straße/ Französisches Viertel" wurde vom Gemeinderat zugestimmt.
Die hierbei vorgeschlagene Anbindung der Stuttgarter Straße an die Reutlinger Straße soll als Grundlage für die weiteren Planungen zum Schindhausbasistunnel des Regierungspräsidiums Tübingen herangezogen werden.

Betroffenes Gebiet

Südstadt

Informelle Bürgerbeteiligung

Konsultieren (Anhören, Meinungen einholen)

Erläuterung zur Bürgerbeteiligung

​Die Beteiligung der Öffentlichkeit erfolgt im Rahmen des anstehenden Bebauungsplanverfahrens. Eine hierüber hinausgehende Bürgerbeteiligung/Bürgerinformation wird konzipiert, sobald eine konkrete Zeitschiene möglich ist.

Gemeinderatsvorlagen

  • ​407/2013 (nicht im Internet verfügbar)

Ihre Ansprechperson

Matthias Henzler
E-Mail matthias.henzler@tuebingen.de
Vorhabenversion 1, letzte Änderung: 25. Juli 2017

Zurück zur Übersicht