Stadtteilentwicklung Waldhäuser-Ost

Der Stadtteil Waldhäuser-Ost liegt nördlich der Innenstadt. Er ist geprägt durch viel Grün im Inneren, ein vielfältiges Schul- und Sportangebot sowie attraktive Naherholungsmöglichkeiten. Mittlerweile ist die Siedlung allerdings in die Jahre gekommen. Die Stadtverwaltung möchte sie aufwerten und an die heutigen Standards in den Bereichen Wohnen, Zusammenleben, Freizeitgestaltung und Mobilität anpassen.

Aufnahme in das Förderprogramm „Soziale Stadt“
Die Stadtverwaltung plant, für die Stadtteilentwicklung Fördermittel beim Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ zu beantragen. Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Akteuren vor Ort und politischen Entscheidungsträgern erarbeitet sie dafür ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK). Dieses berücksichtigt Verbesserungen im baulichen Bereich sowie soziale Themen wie zum Beispiel das Zusammenleben oder Bildungs- und Unterstützungsangebote.

Mögliche Fragen für das ISEK sind:

  • Wie können Wege und Plätze gestaltet werden, damit sich alle dort gerne aufhalten und bewegen?
  • Wo können sich die Menschen – ob Jung oder Alt – treffen?
  • Wie kann das Wohnungsangebot an die Bedürfnisse älterer Menschen und der jungen Generation angepasst werden?
  • Wie kann die Nahversorgung gesichert werden?
  • Was benötigen die sozialen Einrichtungen für zukunftsfähige Bildungs- und Betreuungsangebote?
  • Wie kann das kulturelle und soziale Leben gestärkt werden?

Zum Untersuchungsgebiet gehören

  • die Quartiere innerhalb und außerhalb des Berliner Rings
  • südlich des Nordrings ein Teilbereich der Haußerstraße mit dem Ort für das geplante Bildungshaus Winkelwiese
  • und als Satellit das Areal der Tropenklinik. Im Altbau soll dort unter anderem altengerechtes Wohnen entstehen.

Rund 6.000 Menschen leben in diesem Gebiet, das etwa 87 Hektar groß ist.

Eine Aufnahme in das Programm ist frühestens ab Frühjahr 2019 möglich.

Zwei externe Büros, Stadtberatung Dr. Sven Fries und die Planungsgruppe KPS, begleiten den Prozess bis zur Antragstellung.