Immobilien

In Tübingen entstehen keine Baugebiete auf der grünen Wiese. Stattdessen wächst die Stadt nach innen. Durch das Füllen innerörtlicher Baulücken sind in den vergangenen Jahren viele attraktive neue Wohnungen entstanden. Im Bau oder kurz vor dem Baubeginn ist derzeit eine größere Anzahl von Wohneinheiten im Umfeld der ehemaligen Ölmühle in Derendingen sowie am Güterbahnhof.

Die Stadtverwaltung unterstützt diese Entwicklung durch eine Baulückenbörse im Internet, in welcher die Interessenten ihre innerörtlichen Baugrundstücke ohne Gebühr anbieten können. Auch alle städtischen Immobilien, die zum Verkauf anstehen, werden annonciert. Zur Zeit liegen bei den Baulücken keine Angebote vor. In Unterjesingen stehen fünf Bauplätze zum Verkauf.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Tübingen bietet mit Ihrer Gewerbeimmobilienbörse eine Plattform für Interessenten und Anbieter von gewerblichen Immobilien. Zur Zeit entstehen im Wissenschafts- und Technologiepark Obere Viehweide Entwicklungsflächen für Unternehmen im Bereich Hochtechnologie und Life-Science. Das dortige historische Pförtnerhaus und das umgebende Grundstück werden in Erbbaurecht an potenzielle Nutzerinnen und Nutzer vergeben (siehe unten).