Angebote eintragen

Anbieter im Bereich kultureller Bildung in Tübingen können ihre Angebote auf dieser Seite kostenlos präsentieren. Nach erfolgter Freigabe durch die Universitätsstadt Tübingen (in der Regel nach zwei bis drei Werktagen) werden die Angebote unter www.tuebingen.de/kubit aufgeführt.

Voraussetzungen

Anbieter kann zum Beispiel ein Verein, eine Einzelperson oder eine Einrichtung aus dem Bereich Kultur und Bildung sein. Die Daten müssen aktuell und korrekt eingepflegt werden. Für jeden Eintrag müssen eine Ansprechperson mit Kontaktdaten und eine Vertretung angegeben werden.

Ein- und Ausgabe der Daten

Zum Eingeben der Angebote muss man sich einmalig kostenfrei registrieren und danach anmelden. Registrierung, Anmeldung und Eingabe der Daten erfolgen unter www.kultur-bildung-tuebingen.de.

Weitere Informationen gibt es hier:
Anleitung für die Dateneingabe

Welche Angebote können eingetragen werden?

Eingetragen werden können Angebote kultureller Bildung in Tübingen. Das bedeutet:

Die Angebote müssen

  • im Tübinger Stadtgebiet oder in den Ortsteilen stattfinden
  • von einem professionellen Künstler oder Kulturpädagogen geleitet werden
  • in den Bereichen Musik, Bildende Kunst, Literatur, Tanz, Theater, Film, Medien und Medienpädagogik oder Geschichte und Erinnerungskultur angesiedelt sein
  • öffentlich für verschiedene Bevölkerungsgruppen zugänglich sein (kein begrenzter Personenkreis) mit dem Ziel, Teilhabe am kulturellen Leben in Tübingen zu ermöglichen
  • bei den Teilnehmenden eine Auseinandersetzung mit künstlerischen Formen bewirken
  • den inhaltlichen Schwerpunkt Kunstvermittlung, Partizipation und Kreativitätsförderung haben

Die Angebote dürfen nicht

  • lediglich eine Vor- oder Aufführung ohne Beteiligung der Zielgruppen sein
  • eine professionelle Aus- oder Weiterbildung der Teilnehmenden verfolgen (wie Ausbildungsstudiengänge oder Meisterkurse)
  • Sprachkurse, Kochkurse und Hauswirtschaftskurse sein
  • Veranstaltungen zum Thema Natur, Umwelt und Erlebnispädagogik sein

Beispiele für Angebote kultureller Bildung:

  • Musik: Singen im Chor, Spielen in einem Orchester, DJ-Workshop
  • Bildende Kunst: Malereikurs, Bildhauerei-Workshop, Druckwerkstatt, Comics zeichnen, Ausstellungsführung
  • Literatur: Geschichten schreiben und erzählen, literarische Gespräche, Vorlesepatenschaften, Bibliotheksführungen
  • Tanz: Tanzkurse, interkulturelle Tanzgruppen (griechischer Tanz, afrikanische Tänze etc.)
  • Theater: Pantomimen-Workshop, in einer Theatergruppe Theater spielen, Vorstellungsbesuch mit Gespräch, Figurentheater selbst gestalten
  • Film: eigene Videoclips drehen, Trickfilme produzieren, Filmvorführungen mit anschließendem Gespräch (Filmclubs)
  • Medien und Medienpädagogik: Radiosendung machen, Fotografie-Kurs, 3D-Druck
  • Geschichte und Erinnerungskultur: historische Führungen, Zeitzeugengespräche