kubit – kultur.bildung.tübingen

Mobile Kunstprojekte für Kinder, ein Videoprojekt für Jugendliche oder ein Popchor für ältere Menschen: Kulturelle Bildung hat in Tübingen zahlreiche Formen und findet an unterschiedlichen Orten statt. Das Portal informiert über Angebote der kulturellen Bildung in Tübingen und unterstützt Anbieter bei Fragen nach Vernetzung und Fördermöglichkeiten.

 

Angebote zur Kulturellen Bildung in Tübingen

Die Informationen werden von den Anbietern selbst eingetragen. Für die Vollständigkeit und Aktualität der Angaben kann die Stadtverwaltung deshalb keine Verantwortung übernehmen.

Nur Einträge mit folgenden Kriterien anzeigen:

Sparten und Themen

Bildende Kunst Film Geschichte / Erinnerungskultur Literatur Medien Musik Tanz Theater

Zielgruppe

Erwachsene (ab 18 Jahren) Familien Jugendliche (12-18 Jahre) Kinder (0-11 Jahre) Kindertagesstätten Schulklassen

Filter löschen

Musikangebote der Volkshochschule Tübingen

Seminare zu Themen der Musikgeschichte und -theorie wecken ein Verständnis für musikalische Zusammenhänge, biografische Aspekte von Komponisteninnen und Komponisten und den jeweiligen Epochen. Mit ihren Angeboten trägt die Volkshochschule dazu bei, das Regelwerk, das hinter der Musik liegt, zu entschlüsseln. In der musikalischen Praxis werden praktische und theoretische Grundkenntnisse für das gewählte Instrument vermittelt, musikalische und technische Grundlagen gelegt. Die Angebote der Volkshochschule in Gesang- und Stimmbildung vermitteln Kenntnisse über Stimme, Klang und Ton, um einen befreiten Umgang mit der eigenen Stimme zu ermöglichen und zu fördern. Dies ermöglicht nicht nur persönliche Weiterbildung, sondern kann ergänzend ebenso für die berufliche Praxis und die Gesundheit nützlich sein.

Sparten und Themen
Musik
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren)

Termine

  • Samstag, 7. November 2020, 12 bis 16 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Kora - die afrikanische Stegharfe

    Die mit beiden Händen gezupfte westafrikanische Stegharfe Kora bringt faszinierend perlende Klänge hervor. Sie ist eindeutig die melodische Komponente in der westafrikanischen Musik. Ihr Korpus ist eine mit Kuhfell bespannte Kalebasse, aus der sich senkrecht ein mit 21 Saiten bespannter Steg erhebt. Im Kurs wird zunächst die Haltung der Kora sowie die Stimmung der Saiten behandelt. Eine erste einfache Original-Melodie ermöglicht den Einstieg in das traditionelle Spiel. Wer gerne singt, kann auch die Lieder dazu lernen. Ursula Branscheid-Kouyaté erlernte das Spiel der Kora von Grund auf bei Kandara Diebaté, der aus einer bedeutenden westafrikanischen Griotfamilie stammt. Notenkenntnisse oder Spielerfahrung auf anderen Instrumenten sind nicht erforderlich. Es gibt ein Handout, Audio-Aufnahmen sind möglich. Leih-Instrumente bitte vorab bei der Kursleiterin reservieren unter: info@djembe-kora.de. Die Leihgebühr von 10,00 ? wird im Kurs fällig.

  • Sonntag, 8. November 2020, 13 bis 18 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    accordion, accordéon, Akkordeon!

    Ob Sie es auf der Bühne gefunden oder von der Großtante geerbt haben: Sie haben ein Akkordeon! Wir erkunden die vielfältigen akustischen Möglichkeiten dieses genialen Musikinstruments und improvisieren über vorgegebene Strukturen. Gemeinsames Experimentieren und Zusammenspiel anhand von Musikbeispielen aus aller Welt wechseln mit Informationen über das Innenleben des Instruments und über seine wilde Geschichte. Ob Sie spielen können oder nicht: Verlassen Sie sich auf Ihr Akkordeon! Voraussetzungen: ein Akkordeon, Neugier und Experimentierfreude.

  • Montag, 16. November 2020, 17.45 bis 19.15 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Die Freiheit zu singen

    Mit Bewegungs- und Entspannungsübungen aktivieren wir unsere natürlichen Stimmen, experimentieren mit dem Klang und erweitern unsere individuellen gesanglichen Fähigkeiten. Spielerisch wecken wir unser Rhythmusgefühl, entdecken improvisierend Harmonien und finden in die Mehrstimmigkeit. Wir schulen unser Gehör und probieren das einfache Singen nach Noten. Chorlieder aus verschiedenen Epochen und Ländern sowie Oldies und Spirituals verschaffen uns einzigartige Klangerlebnisse. Wer möchte, kann die eigene Stimme solistisch ausprobieren. Voraussetzung: Lust zu Singen. Bitte bequeme Kleidung tragen.

  • Samstag, 5. Dezember 2020, 14 bis 17 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Die Stimmen Lateinamerikas

    In diesem Gesangs-Workshop lernen Sie die stimmliche und musikalische Vielfalt Lateinamerikas kennen. Sie entdecken die Schönheit und Poesie der Nueva canción, mexikanischer Lieder und kubanischer Boleros. Gezielte Übungen für Körper, Atem und Stimme helfen Ihnen, Ihre stimmlichen Möglichkeiten und Ihre Ausdrucksfähigkeit zu erweitern. Willkommen sind Anfänger und Fortgeschrittene und alle, die Lust auf Singen haben und ihr Repertoire vergrößern möchten. Lieder wie "Te recuerdo Amanda" von Victor Jara, "Se equivocó la paloma", gesungen auch von Mercedes Sosa, "La Llorona" aus Mexiko, "Dos Gardenias", auch bekannt durch Buena Vista Social Club, bieten uns dabei einen wunderbaren Rahmen.

  • Montag, 11. Januar 2021, 17.45 bis 19.15 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Die Freiheit zu singen

    Mit Bewegungs- und Entspannungsübungen aktivieren wir unsere natürlichen Stimmen, experimentieren mit dem Klang und erweitern unsere individuellen gesanglichen Fähigkeiten. Spielerisch wecken wir unser Rhythmusgefühl, entdecken improvisierend Harmonien und finden in die Mehrstimmigkeit. Wir schulen unser Gehör und probieren das einfache Singen nach Noten. Chorlieder aus verschiedenen Epochen und Ländern sowie Oldies und Spirituals verschaffen uns einzigartige Klangerlebnisse. Wer möchte, kann die eigene Stimme solistisch ausprobieren. Voraussetzung: Lust zu Singen. Bitte bequeme Kleidung tragen.

  • Samstag, 16. Januar 2021, 12 bis 16 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Balafon - das afrikanische Xylofon

    Workshop. Afrikanisches Feeling garantiert! Das Balafon ist das Ur-Xylofon Afrikas, sein Klang ist schön, warm und voll, seine Klangstäbe sind aus Holz, unter die Kalebassen als Resonanzkörper gehängt sind. Die Balafone haben eine Ur-Stimmung, die nah an der Diatonik ist. Die Melodien sind aber genauso auf C- oder F-Balafonen spielbar. Wir lernen erste einfache Melodien und traditionelle Lieder. Mamadi Kouyaté entstammt einer Familie in Mali, die das geschützte Ur-Balafon von 1205 hütet. Er vermittelt die Balafon-Tradition also aus erster Hand. Ursula Branscheid-Kouyaté hat eine 30-jährige Erfahrung mit westafrikanischer Musik, sie erlernte das Balafon-Spiel von Mamadis Familie. Noten- und Instrumentenkenntnisse sind nicht nötig. Leih-Instrumente bitte rechtzeitig bei der Kursleiterin reservieren unter: info@djembe-kora.de. Die Leihgebühr von 5,00 ? wird im Kurs fällig.

  • Samstag, 30. Januar 2021, 13 bis 18 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Ukulele II

    Dieser Workshop richtet sich an die Absolventen des Einsteiger-Workshops und an Quereinsteiger, die bereits einfache Griffe und Schlagmuster beherrschen (auch auf Gitarre oder Mandoline etc.). Wir spielen in der Stimmung G-C-E-A.
    Wir lernen weitere Akkorde (z.B. Vier-Finger-Griffe) und typische Akkord-Progressionen für Ukulele, üben den korrekten Fingersatz für einfachere Griffwechsel, lernen weitere Zupfmuster kennen und legen einen Schwerpunkt auf das für das Ukulelespiel grundlegende Offbeat-Strumming. Außerdem beschäftigen wir uns auch ein wenig mit den den Akkorden zugrundeliegenden Harmonien und Tonarten und lernen den Quintenzirkel als Freund und Helfer bei der Suche nach der richtigen Liedbegleitung kennen.
    Die Kosten für Notenblätter (max. 3,00 ?) werden im Kurs abgerechnet.
    Bitte Ukulele, Notenständer und Schreibzeug mitbringen. Kleingruppe.

  • Samstag, 6. Februar 2021, 13 bis 18 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Trau dich, Akkordeon!

    Wir müssen nicht gut spielen können, zur Improvisation ist es nie zu früh! Ohne Noten finden wir in das improvisatorisch freie Spiel mit der rechten Hand und grooven mit links. Kenntnisse in Musiktheorie sind im Akkordeon schon eingebaut, sie sind also für den Kurs nicht nötig. Im Vordergrund stehen die Freude am gemeinsamen Spiel und das Erlebnis, das eigene Temperament und die momentane Stimmung musikalisch einzubringen. Voraussetzungen: Ein gleichtöniges (chromatisches) Akkordeon mit mindestens 40 (Standard-) Bässen und elementare Vorkenntnisse wie rhythmisches Bass-Akkord-Spiel links, rechts einfache Melodien/Kinderlied spielen. Der Kurs "accordion, accordéon, Akkordeon!" wird zur Vorbereitung empfohlen.

Kunstkurse der Volkshochschule Tübingen

Kunst- und Kulturgeschichte
Künstler, Kunstwerke, Entwicklungen in der Kunst - die Veranstaltungen der Volkshochschule greifen viele Fragen der Kunst und der Kulturgeschichte auf. Die Teilnehmenden erhalten Informationen zu speziellen Themen, Hintergrund- und Überblickswissen, zum Beispiel zu Stilkunde oder Stadtentwicklung.

Bildende Kunst
Schon immer spielen Menschen unbewusst mit Linien und Flächen - sie bemalen Wände, zeichnen in den Sand oder kritzeln beim Telefonieren. Jeder kann diese Kreativität in sich entdecken. In Volkshochschulkursen werden Bilder vom konkret Gegenständlichen bis hin zum Abstrakten realisiert. Die Teilnehmenden erhalten Einblicke in unterschiedliche Zeichen- und Maltechniken. Sie können vieles ausprobieren und werden individuell begleitet.

Plastisches Gestalten
Die dreidimensionale Arbeit und das Entwickeln einer Objekt-Raum-Beziehung gehören zu den grundlegenden Fähigkeiten, die durch das plastische Gestalten vermittelt werden. Hierdurch wird die räumliche Wahrnehmung geschult. Diese Fähigkeiten ermöglichen im übertragenen Sinne die Versinnbildlichung der räumlichen Positionierung des Individuums und verdeutlichen eine mögliche Auseinandersetzung mit seiner Umwelt.

Sparten und Themen
Bildende Kunst
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren)

Termine

  • Samstag, 7. November 2020, 10 bis 17 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Malerei in Kombination mit einfachen Drucktechniken

    Aus einer Vielzahl von Alltagsgegenständen lassen sich die schönsten Druckwerkzeuge, Stempel und Walzen herstellen. Ganz spielerisch und leicht entstehen reizvolle Flächen mit überraschenden Strukturen und Mustern. Diese lebhaften Drucke können so bestehen bleiben oder unter individueller Anleitung der Kursleiterin malerisch überarbeitet werden. Die Vorgehensweise ist einfach zu erlernen, macht viel Spaß und ermöglicht einen spielerischen Zugang zur Malerei. Keine Vorkenntnisse erforderlich.
    Bitte mitbringen falls vorhanden: Malgründe nach Belieben, Acrylfarbe, Pinsel, Spachteln. Materialgeld für spezielle Papiere, Druckmaterial, Farben und Gerätschaften verbrauchsabhängig ab ca. 20,00 ?.
    Rückfragen gerne unter kreativ@monika-sokol.de oder 0177 3010141.

  • Donnerstag, 12. November 2020, 18 bis 21 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Eine eigene Theatermaske nach Maß

    Die Theater-Maske ist ein uraltes Element des Theaters. Hinter der Maske verschwindet ein Teil der Person, zugleich erzählt sie in überdeutlicher Weise von einem neuen spannenden Typus. Nach einer kurzen Einführung in das Phänomen Maske und die Schauspielkunst der Commedia dell'Arte als Auftakt und Inspiration entstehen theatertaugliche, stabile und atmungsaktive Masken, die wie eine zweite Haut auf dem eigenen Gesicht ihren Platz finden. Die Maske wird über einem Grundmodell mit Ton aufmodelliert, danach mit Papier abkaschiert und nach der Trocknung bemalt. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Materialkosten (14,00 ?) bitte im Kurs bezahlen.

  • Freitag, 13. November 2020, 18.30 bis 20.30 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Experimentelles Zeichnen

    Sie wollen Ihr Repertoire erweitern und suchen nach neuen zeichnerischen Möglichkeiten? In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit experimentellen Zeichentechniken wie etwa dem bewussten Einbeziehen des Zufalls in das bildnerische Gestalten. Auch Abstraktion und Farbgebung werden in diesem Workshop eine Rolle spielen. Durch ungewöhnliche Übungen lassen wir uns auf einen spielerischen Zugang zum Zeichnen ein. Bitte mitbringen: Zeichenpapier und Stifte eigener Wahl. Kleingruppe.

  • Freitag, 20. November 2020, 16 bis 17 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Ich kann nicht zeichnen

    Kleingruppe. Sie glauben, Sie haben kein Talent zum wirklichkeitsgetreuen Zeichnen? Sie würden es abergerne können? Sie haben es immer wieder versucht und schließlich den Stift frustriert zur Seite gelegt? Hier lernen Sie, wie Sie die Dinge naturgetreu aufs Blatt bringen. Durch Übungen, die Spaß machen, und einfache Hilfsmittel erleben Sie rasch zeichnerische Erfolgserlebnisse. So einfach kann Zeichnen sein! Keine Vorkenntnisse erforderlich. Bitte mitbringen: DIN A4-Papier, Bleistift (2B, 4B), Graphitstift (3B oder 4B), Radiergummi, Zeichenunterlage (z.B. Klemmbrett).

  • Freitag, 20. November 2020, 18.45 bis 20.45 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Kalligrafie - Die Kunst des schönen Schreibens Teil 2

    Kleingruppe. In diesem Kurs vertiefen Sie Techniken der "Copperplate-Schrift" und lernen die "Gothic-Schrift" kennen.

  • Samstag, 21. November 2020, 10 bis 13 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Urban Sketching - Zeichnen und Skizzieren für alle

    "Urban Sketching", das Zeichnen vor Ort, ist seit vielen Jahren ein weltweiter Erfolg. Die Freude mit Stiften oder Pinseln, mit Linien oder farbigen Flächen die Welt zu entdecken, steht dabei im Vordergrund und ist für Anfänger ebenso geeignet wie für geübte Zeichnerinnen und Zeichner. Carola Dewor gibt Ihnen in diesem Kurs professionelle Tipps und individuelle Hilfestellung, sodass sich Ihr Blick und Ihre Fertigkeiten von Mal zu Mal erweitern. Die Treffpunkte variieren und können sich, je nach Wetterlage, im Innen- oder Außenraum befinden. Auf jeden Fall ist für reichlich Augenfutter gesorgt!
    Bitte mitbringen: Skizzenblock oder -buch (nicht kleiner als A4) und Zeichenwerkzeuge nach Belieben, evtl. Aquarell- oder Farbkasten. Ein leichter, mobiler Klapphocker wäre gut. Wer Lust hat, mehr zu erfahren kann schon mal unter www.urbansketchers.org stöbern.

  • Sonntag, 22. November 2020, 10 bis 17 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Wilde Malerei

    Mit Acrylfarben auf Leinwand so richtig in die Vollen gehen! Wir rühren die Farben mit Pigmenten an. Wir lernen die ganze Vielfalt an Materialien kennen - Lasuren, Pasten, Strukturen, Effekte und Mischtechniken - und entdecken so ganz individuelle Ausdrucksmöglichkeiten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Pinsel, Palette und Keilrahmen können im Kurs erworben werden.
    Bitte mitbringen: Kleidung, die sich über neue Farbtupfen freut, Baumwolllappen, Malutensilien, soweit vorhanden.

  • Montag, 30. November 2020, 17 bis 20 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Buchbinden - Kleingruppe

    Selbstgemachte Bücher, Broschüren oder Pappbände sind etwas Besonderes. Die Herstellung ist nach dem Beherrschen der Grundarbeitsschritte leicht zu erlernen und mit wenig Werkzeug auch zu Hause durchzuführen. Wir behandeln fadengeheftete Bücher sowie verschiedene Möglichkeiten der Buchdeckel-Gestaltung: Elefantenhaut, Leineneinband und französische Marmorpapiere. Bitte mitbringen, falls vorhanden: Passepartoutmesser, Buchbinderschere, Ahle, Bleistift, Geodreieck, evtl. Stahllineal, Zirkel. Materialkosten je nach Bedarf.
    Bitte unbedingt mitbringen: 500 Blatt 90g-Papier A4 BB (Breitbahn) oder A3 SB (Schmalbahn) - Farbe egal.

  • Montag, 30. November 2020, 19.30 bis 22 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Keramik-Tonwerkstatt

    Anfänger/-innen werden die Grundlagen der Arbeit mit Ton vermittelt, wie das figürliche Gestalten, das Herstellen von Gefäßen aller Größen und Formen, das fantasievolle (freie) Plastizieren, das Drehen auf der Scheibe oder auch die Glasurbearbeitung. Fortgeschrittene können aufbauende und weiterführende Techniken erlernen und anwenden. Dabei werden die individuellen Fertigkeiten und Erfahrungen berücksichtigt und gezielt gefördert. Das Arbeitsspektrum beinhaltet eine große Gestaltungsbreite - auch besondere Wünsche werden berücksichtigt.

  • Dienstag, 1. Dezember 2020, 09 bis 12 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Keramik-Tonwerkstatt am Vormittag

    Anfänger/-innen werden die Grundlagen der Arbeit mit Ton vermittelt, wie das figürliche Gestalten, das Herstellen von Gefäßen aller Größen und Formen, das fantasievolle (freie) Plastizieren, das Drehen auf der Scheibe oder auch die Glasurbearbeitung. Fortgeschrittene können aufbauende und weiterführende Techniken erlernen und anwenden. Dabei werden die individuellen Fertigkeiten und Erfahrungen berücksichtigt und gezielt gefördert. Das Arbeitsspektrum beinhaltet eine große Gestaltungsbreite - auch besondere Wünsche werden berücksichtigt.

  • Freitag, 4. Dezember 2020, 18.30 bis 20.30 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Ölmalen - ganz einfach!

    Wir lernen an einem Abend auf spielerische Weise die Ölmalerei kennen, erkunden ihre vielseitigen Möglichkeiten und den Umgang mit Farben, Formen, Linien! Farben, Papier und Pinsel werden Ihnen von der Kursleitung gegen eine Kostenumlage in Höhe von ? 20,00 gestellt, Tipps zu verschiedenen Techniken gibt es umsonst!

  • Samstag, 5. Dezember 2020, 14 bis 17 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Bullet Journaling

    Genug von zahllosen Post-Its, verstreuten Notizzetteln und chaotischen Kalendern? Dann könnte das Bullet Journal Ordnung in deine Notizen und To-dos bringen. Als Planer für jede Lebenslage, Alltagssortierer, Ideen- und Gedankensammler, Projektmanager und Terminkoordinator hilft es den Überblick zu behalten, aber auch die schönen Dinge in den Fokus zu rücken. Es lässt sich nach Lust und Laune erweitern und darin alles vereinen, was gerade Raum benötigt. Neben dem Einstieg in die Systematik und den Aufbau eines Bullet Journal gibt es in diesem Workshop auch viele Ideen und Inspiration, wofür man es einsetzen kann, und wir starten direkt mit der individuellen Gestaltung eigener Seiten.
    Bitte mitbringen: ein Notizbuch mit Dot Grid oder ein paar über http://gridzzly.com/ ausgedruckte Seiten mit dem voreingestellten Punkteraster. Außerdem Fineliner, Bleistift, Radiergummi, Geodreieck, Farbstifte, Textmarker und alles, womit man das Journal gerne gestalten möchte.

  • Samstag, 5. Dezember 2020, 14 bis 18 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Grundkurs Malen

    Wie erreiche ich Tiefenwirkung mit Farbe und Struktur? Wie wird ein Gegenstand körperhaft? Dieser Kurs ist die ideale Grundlage für abstraktes wie auch für gegenständliches Malen! Wir machen einfache Übungen zum Farben mischen, zu Komplementärmischungen und zur Wirkung von gedämpften Farben und erarbeiten gemeinsam, wie man die Dinge im Hintergrund kleiner und Körper richtig plastisch darstellt. Kleingruppe. Bitte mitbringen: Kleidung, die sich über neue Farbtupfen freut, Baumwolllappen, Malutensilien, soweit vorhanden.

  • Freitag, 11. Dezember 2020, 18.30 bis 21 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Ava Smitmans Apfel-Zeichenworkshop

    Ein Apfel lässt sich vielgestaltig darstellen: mit bunten Kreiden gemalt, mit Bleistift, Tusche, Rötel und weißer Farbe gezeichnet oder experimentell mit Bürostiften und als Collage gestaltet. Genaues Hinschauen und Abbilden ist die Vorstufe zur freieren Arbeit. Erstaunlich, was man aus diesem schlichten Motiv machen und wie man das Ergebnis präsentieren kann.
    Materialliste auf unserer Homepage.

  • Dienstag, 12. Januar 2021, 19.30 bis 21 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Bildschön - schmerzhaft genial

    Der schmale Grat zwischen Genie und Wahnsinn, bellezza und bruttezza, fasziniert Künstler seit Jahrhunderten. Schon vor den Surrealisten haben sich Künstler mit Krankheiten des Körpers und seelischem Leid auseinandergesetzt, wovon bekannte Werke wie Berninis Büste der ?Anima damnata? oder van Goghs Selbstbildnisse mit verbundenem Kopf zeugen.

  • Samstag, 16. Januar 2021, 14 bis 18 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Wilde Malerei

    Mit Acrylfarben auf Leinwand so richtig in die Vollen gehen! Wir rühren die Farben mit Pigmenten an. Wir lernen die ganze Vielfalt an Materialien kennen - Lasuren, Pasten, Strukturen, Effekte und Mischtechniken - und entdecken so ganz individuelle Ausdrucksmöglichkeiten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Pinsel, Palette und Keilrahmen können im Kurs erworben werden.
    Bitte mitbringen: Kleidung, die sich über neue Farbtupfen freut, Baumwolllappen, Malutensilien, soweit vorhanden.

  • Samstag, 23. Januar 2021, 10 bis 14.30 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Von Künstlern lernen

    Der Anspruch, Gegenstände, Landschaften oder Figuren unbedingt realistisch abbilden zu wollen, hindert Anfänger/-innen oftmals daran, selber zu malen. Die Künstler der klassischen Moderne haben jedoch ganz eigene, ausdrucksstarke Wege gefunden, Dinge darzustellen. Es ist spannend, Arbeiten z.B. von Kandinsky, Leger oder Kirchner zu betrachten: Wie sind sie gemalt? Wie unterschiedlich kann ein Motiv gesehen, dargestellt und zu etwas Neuem und Eigenem entwickelt werden? Inspiriert von diesen Betrachtungen lassen wir selbst Arbeiten entstehen. Auch geübtere Maler/-innen können in diesem Kurs neue Impulse für ihre Werke finden. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
    Bitte mitbringen: je nach Vorliebe Wasser- oder Acrylfarben, Pinsel, Mallappen, Öl- oder Pastellkreiden, entsprechende Malblöcke DIN A 3 oder DIN A 2.

  • Samstag, 30. Januar 2021, 10 bis 17 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Skizzieren und Zeichnen

    Ein Kurs, der die Möglichkeiten des schnellen Skizzierens und die Freude daran durch Zeichentechniken und formale Gliederung vermittelt: Sie lernen die wesentlichen Charaktereigenschaften eines Gegenstandes oder einer Landschaft zu erfassen und in schnellen malerischen Schritten festzuhalten. Ihr Bild erhält dadurch einen lebendigen und individuellen Ausdruck. Bitte mitbringen: DIN A3-Zeichenblock mindestens 50 Blatt, Bleistifte 1B, 2B, 4B, 6B, Holzkohle, schwarze Tusche, Aquarell-Rundpinsel Größe 12, Wassergefäß.

  • Samstag, 30. Januar 2021, 10 bis 13 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Urban Sketching - Zeichnen und Skizzieren für alle

    "Urban Sketching", das Zeichnen vor Ort, ist seit vielen Jahren ein weltweiter Erfolg. Die Freude mit Stiften oder Pinseln, mit Linien oder farbigen Flächen die Welt zu entdecken, steht dabei im Vordergrund und ist für Anfänger ebenso geeignet wie für geübte Zeichnerinnen und Zeichner. Carola Dewor gibt Ihnen in diesem Kurs professionelle Tipps und individuelle Hilfestellung, sodass sich Ihr Blick und Ihre Fertigkeiten von Mal zu Mal erweitern. Die Treffpunkte variieren und können sich, je nach Wetterlage, im Innen- oder Außenraum befinden. Auf jeden Fall ist für reichlich Augenfutter gesorgt!
    Bitte mitbringen: Skizzenblock oder -buch (nicht kleiner als A4) und Zeichenwerkzeuge nach Belieben, evtl. Aquarell- oder Farbkasten. Ein leichter, mobiler Klapphocker wäre gut. Wer Lust hat, mehr zu erfahren kann schon mal unter www.urbansketchers.org stöbern.

  • Samstag, 6. Februar 2021, 10 bis 17 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Abstrakte Malerei - Winterbilder schneeweiß

    In der Winterlandschaft finden wir eine inspirierende Vielfalt an Kompositionen aus weißen Feldern, dunklen Linien und farbigen Flächen. Auf einem Unterbau aus dunklen Farbnuancen untersuchen wir Weißtöne in ihren Schattierungen: Titanweiß, Elfenbein, Zink- und Mineralweiß, Marmormehl, Champagnerkreide, weiße Pigmente und Sande. Schicht um Schicht tragen wir Farbe auf, malen, zeichnen, spachteln oder kratzen in die noch feuchte Fläche, setzen lasierende Übermalungen. Im Spiel mit diesen Möglichkeiten entwickeln sich reizvolle, oft eher stille Malereien. Materialliste: Farbe, Malgründe, Pinsel und Zeichenmaterialien wie vorhanden.
    Materialgeld nach Verbrauch bitte im Kurs bezahlen: ca. 15,00 ? für Gerätschaften und Materialien, Zusatzstoffe für die Acrylfarbe wie Sand, Spachtelmasse, Pigmente, Gesteinsmehl. Rückfragen gerne unter kreativ@monika-sokol.de oder 0177 3010141

TüBis

Das Tübinger Bildungsnetzwerk

Bildung und Spaß für alle Generationen! Elf Bildungseinrichtungen haben sich zusammengeschlossen, um ihre Angebote für alle Tübingerinnen und Tübinger leicht zugänglich zu machen und Kooperationen zu fördern.

 

Wir sind die TüBis:

 

Deutsch-Amerikanisches Institut Tübingen (d.a.i.)

Familienbildungsstätte Tübingen e.V. (FBS)

Hirsch Begegnungsstätte für Ältere e.V.

Hölderlin-Gesellschaft / Hölderlinturm

Institut Culturel Franco-Allemand (ICFA)

InFö e.V.

MUT - Museum der Universität Tübingen

Stadtbücherei Tübingen

Stadtmuseum Tübingen

Tübinger Musikschule (TMS)            

Volkshochschule Tübingen e.V. (vhs)

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf der TüBi-Webseite: www.tuebinger-bildungsnetzwerk.de

Mit freundlicher Unterstützung der Universitätsstadt Tübingen

Sparten und Themen
Bildende Kunst, Film, Literatur, Medien, Musik, Tanz, Theater
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren), Familien, Jugendliche (12-18 Jahre), Kinder (0-11 Jahre)
Kino auf Französisch im Deutsch-Französischen Kulturinstitut

Aktuelle französische Filme in der Originalversion mit deutschem Untertitel.

Die französische Filmlandschaft ist vielseitung und anspruchsvoll. Das Deutsch-Französische Institut zeigt verschiedenste aktuelle, französische Filmproduktionen im Institut. Die Filme werden in der Originalversion auf Französisch mit deutschem Untertitel gezeigt. Anschließend gibt es die Möglichkeit zu einen gemeinsamen Austausch über den Film, bzw. das Thema des Films.
In französischer und deutscher Sprache.

Eintritt frei.

Sparten und Themen
Film, Theater
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren)
Die Franzosen in Tübingen 1945–1991

Ein virtueller Stadtrundgang auf Deutsch und auf Französisch!

Der virtuelle Stadtrundgang lässt Sie auf den Spuren der Franzosenzeit in Tübingen wandeln.
Mit zahlreichen Audiodateien, Infomaterial und Bildern können Sie die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen an den Orten selbst nachverfolgen.

Deutsche Version:         www.franzosen-tuebingen.de
Französische Version:    www.franzosen-tuebingen.de/fr 

Von 1945 bis 1991 waren in Tübingen französische Soldaten stationiert. Sie kamen als Besatzer und begleiteten den politischen und kulturellen Neubeginn nach dem Zweiten Weltkrieg. Seit der Aufhebung des Besatzungsstatuts 1955 waren sie auch nominell Bündnispartner. Die französische Präsenz endete mit der deutschen Wiedervereinigung. Sie hat jedoch zahlreiche Spuren im Stadtbild und im kulturellen Leben Tübingens hinterlassen. Einige von ihnen sind bis heute sichtbar. Andere wurden verwischt, überdeckt oder unwiederbringlich zerstört.

Unser virtueller Stadtrundgang will auf einige dieser Spuren aufmerksam machen. 29 Stationen, verteilt auf vier verschiedene Routen, sollen die Zeit der französischen Garnison für Bewohnerinnen und Bewohner Besucherinnen und Besuchern Tübingens erklären und erlebbar machen.

Die kurzen Texte sind um historisches Bildmaterial ergänzt. Sie können im Sinne eines Audioguides auch als Tondateien abgerufen werden. Der mehrteilige Hintergrundtext vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen. Eine digitale Karte hilft, die Orte aufzufinden. Die Nummern entsprechen der empfohlenen Reihenfolge. Jedoch können sowohl die einzelnen Orte als auch die vier Routen (Altstadt, Universitätsstadt, Österberg und Neckar, Südstadt) getrennt voneinander begangen oder abgefahren werden.

Ein Projekt des Deutsch-Französischen Kulturinstitut Tübingen e. V. in Kooperation mit der Eberhard Karls Universität Tübingen, Seminar für Zeitgeschichte

Sparten und Themen
Geschichte / Erinnerungskultur
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren), Jugendliche (12-18 Jahre), Schulklassen
Trommeln für Kids

(für Grundschülerinnen und Grundschüler)

In den Kursen erhalten Kinder einen Einblick in die Welt des Trommelns. Erlernt werden grundlegende Hand-, Schlägel- und Stocktechniken.

 Kurszeiten

Kursbeginn März 2018

freitags, 17.15 bis 18 Uhr

Leitung: Christian Schlegel

 Anmeldung: musikschule@tuebingen.de

Mehr Informationen

Sparten und Themen
Musik
Zielgruppe
Kinder (0-11 Jahre)
Elementare Musikerziehung (für 5- bis 6-Jährige)

Die Elementare Musikerziehung setzt sich zum Ziel, die Kinder für die Möglichkeiten des Lernens und Gestaltens von Musik zu öffnen. Es richtet sich an Kinder von 4 bis 6 Jahren. Die Kinder erleben und erlernen die Grundparameter der Musik (Tempo, Dynamik, Tonhöhe, ...) auf spielerische Weise. Durch das Lernen in einer Gruppe wird von Anfang an verständlich, dass zum Musizieren auch Zuhören und Anpassen gehört. Singen, Tanzen, Musizieren auf einfachen Instrumenten, das Spiel mit Rhythmus, erste Einblicke in die Welt der Noten, Kennenlernen von Musikinstrumenten und die Teilnahme an kleinen Aufführungen sind Inhalte der Unterrichtsstunden.

Kurszeiten

Kursbeginn März 2018

 dienstags, 17.50 bis 18.50 Uhr

Anmeldung: musikschule@tuebingen.de

Mehr Informationen

Sparten und Themen
Musik
Zielgruppe
Kinder (0-11 Jahre)
Rhythmik - Musik über Bewegung erleben (für 2- bis 4-Jährige)

Für Kinder in Begleitung

Die Rhythmik basiert auf der Idee, dass Musik über Bewegung ganzheitlich erlebt und erfahren wird. Die Kurse richten sich an unsere jungen Schülerinnen und Schüler (ab 2 bzw. 3 Jahren). Wir nutzen die Neugier und Bewegungsfreude der Kinder, um sie altersgemäß musikalisch zu fördern. Singen, Tanzen, rhythmisches Sprechen und Spielen auf einfachen Instrumenten sind ständige Inhalte der Kurse. Daneben wird in sinnvollen pädagogischen Einheiten ein Thema vertieft (z.B. ein Instrument, ein Gerät, ein bestimmtes musikalisches Parameter,...). Die erwachsene Begleitperson nimmt aktiv am Unterricht teil.

Kurszeiten

Kursbeginn März 2018

2- bis 3-Jährige in Begleitung

dienstags, 8.30 bis 9.20 Uhr

 

3- bis 4-Jährige in Begleitung

freitags, 16.50 bis 17.40 Uhr

 

Mehr Informationen und Anmeldung:

musikschule@tuebingen.de

www.tuebingen.de/musikschule

Sparten und Themen
Musik
Zielgruppe
Kinder (0-11 Jahre)
Zwergenrhythmik (für Kleinkinder von 12- bis 24 Monate)

Gemeinsames musikalisches Spiel von Begleitperson und Kleinkind

Das Angebot Zwergenrhythmik führt altersgemäß und spielerisch an die Musik heran. Über Bewegung wird Musik erlebt und die Freude an Musik entwickelt. Kniereiter, Fingerspiele und andere Aktivitäten fördern aktiv das Körperbewusstsein. Die Verse, Kinderlieder, Schlaf- und Wiegenlieder eignen sich für viele Alltagssituationen mit Kleinkindern.

Kurszeiten
dienstags 9.30 bis 10.20 Uhr
März bis Juli 2018

 Anmeldung: musikschule@tuebingen.de

Mehr Informationen

 

Sparten und Themen
Musik
Zielgruppe
Kinder (0-11 Jahre)
Filme im d.a.i. (in English)

Movies & More

Ein (aktueller) Film wird in englischer Sprache gezeigt. Vorher gibt es eine Einführung zum Film bzw. zum Thema.

Sparten und Themen
Film
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren), Jugendliche (12-18 Jahre)
Quilting Bees: Steppen & Englisch lernen (in English)

Learn the English vocabulary of quilting. Talk about historical aspects of this folk craft tradition in America and create beautiful quilts while doing so.

Share your expertise with the group and perfect your quilting skills.

• In English
• Location: d.a.i. conference room
• Admission: free for members, donations welcome

Start: jeden Monat

Sparten und Themen
Bildende Kunst, Geschichte / Erinnerungskultur
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren)
Vorträge der Volkshochschule Tübingen

Kulturelle Teilhabe umfasst aktives als auch passives Verhalten, wie etwa die Person, die zu einem Konzert geht, aber auch die Person, die selbst Musik praktiziert.

Volkshochschulen streben danach, möglichst vielen Menschen mit ganz unterschiedlichen Bildungsbiografien kulturelle Teilhabe zu ermöglichen. Dazu gehört in einem ersten Schritt, sie zu befähigen Kunst und Kultur zu verstehen. In einem weiteren, sie zum künstlerischen und kulturellen Schaffen zu führen und ihnen schließlich die Mitgestaltung kultureller Strukturen sowie kultureller Prozesse zu ermöglichen.

Die Volkshochschule bietet fächerübergreifende Vorträge und Ausstellungen an, um allen Menschen einen Zugang zu den vielfältigen Bereichen der kulturellen Bildung zu ermöglichen.

Sparten und Themen
Bildende Kunst, Film, Geschichte / Erinnerungskultur, Literatur, Medien, Musik, Tanz, Theater
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren), Familien, Jugendliche (12-18 Jahre), Kinder (0-11 Jahre), Kindertagesstätten, Schulklassen
Sonntagsführung im Stadtmuseum

Immer sonntags um 15 Uhr gibt es im Stadtmuseum eine einstündige kostenlose Führung. Im Wechsel werden verschiedene Themenführungen zur Stadtgeschichte, zur Scherenschnittkünstlerin Lotte Reiniger oder zur aktuellen Sonderausstellung angeboten.
Die Führungen sind kostenlos, es fällt lediglich der Museumseintritt an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sparten und Themen
Bildende Kunst, Geschichte / Erinnerungskultur
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren), Familien, Jugendliche (12-18 Jahre), Kinder (0-11 Jahre)
Bandcoaching - von Rock bis HipHop!

Willst Du in einer Band spielen oder singen? Dann bist Du bei uns richtig! Wir bieten jungen Menschen Unterstützung an, die eigenen musikalischen Vorstellungen in Bands und Gruppen umzusetzen. Instrumente, weitergehende musikalische Ausrüstung bis hin zum aufnahmefähigen PC sind in unserem gut ausgestatteten Proberaum vorhanden.

Unsere Angebotsstruktur:
• Bandcoaching, Unterstützung von HipHop-Crews und weiteren Gruppen
• Band- und Instrumentalworkshops
• Einführung in den Bereich computerproduzierte Musik
• Produktion von Aufnahmen
• Kooperationsprojekte mit den Tübinger Schulen, anderen Einrichtungen
• Organisation von Auftrittsmöglichkeiten

Willst Du Dich mal unverbindlich informieren? Wir freuen uns auf Dich!

Sparten und Themen
Medien, Musik
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren), Jugendliche (12-18 Jahre), Schulklassen