kubit – kultur.bildung.tübingen

Mobile Kunstprojekte für Kinder, ein Videoprojekt für Jugendliche oder ein Popchor für ältere Menschen: Kulturelle Bildung hat in Tübingen zahlreiche Formen und findet an unterschiedlichen Orten statt. Das Portal informiert über Angebote der kulturellen Bildung in Tübingen und unterstützt Anbieter bei Fragen nach Vernetzung und Fördermöglichkeiten.

 

Angebote zur Kulturellen Bildung in Tübingen

Die Informationen werden von den Anbietern selbst eingetragen. Für die Vollständigkeit und Aktualität der Angaben kann die Stadtverwaltung deshalb keine Verantwortung übernehmen.

Nur Einträge mit folgenden Kriterien anzeigen:

Sparten und Themen

Bildende Kunst Film Geschichte / Erinnerungskultur Literatur Medien Musik Tanz Theater

Zielgruppe

Erwachsene (ab 18 Jahren) Familien Jugendliche (12-18 Jahre) Kinder (0-11 Jahre) Kindertagesstätten Schulklassen

Filter löschen

Kunstkurse der Volkshochschule Tübingen

Kunst- und Kulturgeschichte
Künstler, Kunstwerke, Entwicklungen in der Kunst - die Veranstaltungen der Volkshochschule greifen viele Fragen der Kunst und der Kulturgeschichte auf. Die Teilnehmenden erhalten Informationen zu speziellen Themen, Hintergrund- und Überblickswissen, zum Beispiel zu Stilkunde oder Stadtentwicklung.

Bildende Kunst
Schon immer spielen Menschen unbewusst mit Linien und Flächen - sie bemalen Wände, zeichnen in den Sand oder kritzeln beim Telefonieren. Jeder kann diese Kreativität in sich entdecken. In Volkshochschulkursen werden Bilder vom konkret Gegenständlichen bis hin zum Abstrakten realisiert. Die Teilnehmenden erhalten Einblicke in unterschiedliche Zeichen- und Maltechniken. Sie können vieles ausprobieren und werden individuell begleitet.

Plastisches Gestalten
Die dreidimensionale Arbeit und das Entwickeln einer Objekt-Raum-Beziehung gehören zu den grundlegenden Fähigkeiten, die durch das plastische Gestalten vermittelt werden. Hierdurch wird die räumliche Wahrnehmung geschult. Diese Fähigkeiten ermöglichen im übertragenen Sinne die Versinnbildlichung der räumlichen Positionierung des Individuums und verdeutlichen eine mögliche Auseinandersetzung mit seiner Umwelt.

Sparten und Themen
Bildende Kunst
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren)

Termine

  • Dienstag, 1. Dezember 2020, 09 bis 12 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Keramik-Tonwerkstatt am Vormittag

    Anfänger/-innen werden die Grundlagen der Arbeit mit Ton vermittelt, wie das figürliche Gestalten, das Herstellen von Gefäßen aller Größen und Formen, das fantasievolle (freie) Plastizieren, das Drehen auf der Scheibe oder auch die Glasurbearbeitung. Fortgeschrittene können aufbauende und weiterführende Techniken erlernen und anwenden. Dabei werden die individuellen Fertigkeiten und Erfahrungen berücksichtigt und gezielt gefördert. Das Arbeitsspektrum beinhaltet eine große Gestaltungsbreite - auch besondere Wünsche werden berücksichtigt.

  • Freitag, 4. Dezember 2020, 18.30 bis 20.30 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Ölmalen - ganz einfach!

    Wir lernen an einem Abend auf spielerische Weise die Ölmalerei kennen, erkunden ihre vielseitigen Möglichkeiten und den Umgang mit Farben, Formen, Linien! Farben, Papier und Pinsel werden Ihnen von der Kursleitung gegen eine Kostenumlage in Höhe von ? 20,00 gestellt, Tipps zu verschiedenen Techniken gibt es umsonst!

  • Samstag, 5. Dezember 2020, 14 bis 17 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Bullet Journaling

    Genug von zahllosen Post-Its, verstreuten Notizzetteln und chaotischen Kalendern? Dann könnte das Bullet Journal Ordnung in deine Notizen und To-dos bringen. Als Planer für jede Lebenslage, Alltagssortierer, Ideen- und Gedankensammler, Projektmanager und Terminkoordinator hilft es den Überblick zu behalten, aber auch die schönen Dinge in den Fokus zu rücken. Es lässt sich nach Lust und Laune erweitern und darin alles vereinen, was gerade Raum benötigt. Neben dem Einstieg in die Systematik und den Aufbau eines Bullet Journal gibt es in diesem Workshop auch viele Ideen und Inspiration, wofür man es einsetzen kann, und wir starten direkt mit der individuellen Gestaltung eigener Seiten.
    Bitte mitbringen: ein Notizbuch mit Dot Grid oder ein paar über http://gridzzly.com/ ausgedruckte Seiten mit dem voreingestellten Punkteraster. Außerdem Fineliner, Bleistift, Radiergummi, Geodreieck, Farbstifte, Textmarker und alles, womit man das Journal gerne gestalten möchte.

  • Samstag, 5. Dezember 2020, 14 bis 18 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Grundkurs Malen

    Wie erreiche ich Tiefenwirkung mit Farbe und Struktur? Wie wird ein Gegenstand körperhaft? Dieser Kurs ist die ideale Grundlage für abstraktes wie auch für gegenständliches Malen! Wir machen einfache Übungen zum Farben mischen, zu Komplementärmischungen und zur Wirkung von gedämpften Farben und erarbeiten gemeinsam, wie man die Dinge im Hintergrund kleiner und Körper richtig plastisch darstellt. Kleingruppe. Bitte mitbringen: Kleidung, die sich über neue Farbtupfen freut, Baumwolllappen, Malutensilien, soweit vorhanden.

  • Freitag, 11. Dezember 2020, 18.30 bis 21 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Ava Smitmans Apfel-Zeichenworkshop

    Ein Apfel lässt sich vielgestaltig darstellen: mit bunten Kreiden gemalt, mit Bleistift, Tusche, Rötel und weißer Farbe gezeichnet oder experimentell mit Bürostiften und als Collage gestaltet. Genaues Hinschauen und Abbilden ist die Vorstufe zur freieren Arbeit. Erstaunlich, was man aus diesem schlichten Motiv machen und wie man das Ergebnis präsentieren kann.
    Materialliste auf unserer Homepage.

  • Dienstag, 12. Januar 2021, 19.30 bis 21 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Bildschön - schmerzhaft genial

    Der schmale Grat zwischen Genie und Wahnsinn, bellezza und bruttezza, fasziniert Künstler seit Jahrhunderten. Schon vor den Surrealisten haben sich Künstler mit Krankheiten des Körpers und seelischem Leid auseinandergesetzt, wovon bekannte Werke wie Berninis Büste der ?Anima damnata? oder van Goghs Selbstbildnisse mit verbundenem Kopf zeugen.

  • Samstag, 16. Januar 2021, 14 bis 18 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Wilde Malerei

    Mit Acrylfarben auf Leinwand so richtig in die Vollen gehen! Wir rühren die Farben mit Pigmenten an. Wir lernen die ganze Vielfalt an Materialien kennen - Lasuren, Pasten, Strukturen, Effekte und Mischtechniken - und entdecken so ganz individuelle Ausdrucksmöglichkeiten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Pinsel, Palette und Keilrahmen können im Kurs erworben werden.
    Bitte mitbringen: Kleidung, die sich über neue Farbtupfen freut, Baumwolllappen, Malutensilien, soweit vorhanden.

  • Samstag, 23. Januar 2021, 10 bis 14.30 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Von Künstlern lernen

    Der Anspruch, Gegenstände, Landschaften oder Figuren unbedingt realistisch abbilden zu wollen, hindert Anfänger/-innen oftmals daran, selber zu malen. Die Künstler der klassischen Moderne haben jedoch ganz eigene, ausdrucksstarke Wege gefunden, Dinge darzustellen. Es ist spannend, Arbeiten z.B. von Kandinsky, Leger oder Kirchner zu betrachten: Wie sind sie gemalt? Wie unterschiedlich kann ein Motiv gesehen, dargestellt und zu etwas Neuem und Eigenem entwickelt werden? Inspiriert von diesen Betrachtungen lassen wir selbst Arbeiten entstehen. Auch geübtere Maler/-innen können in diesem Kurs neue Impulse für ihre Werke finden. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
    Bitte mitbringen: je nach Vorliebe Wasser- oder Acrylfarben, Pinsel, Mallappen, Öl- oder Pastellkreiden, entsprechende Malblöcke DIN A 3 oder DIN A 2.

  • Samstag, 30. Januar 2021, 10 bis 17 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Skizzieren und Zeichnen

    Ein Kurs, der die Möglichkeiten des schnellen Skizzierens und die Freude daran durch Zeichentechniken und formale Gliederung vermittelt: Sie lernen die wesentlichen Charaktereigenschaften eines Gegenstandes oder einer Landschaft zu erfassen und in schnellen malerischen Schritten festzuhalten. Ihr Bild erhält dadurch einen lebendigen und individuellen Ausdruck. Bitte mitbringen: DIN A3-Zeichenblock mindestens 50 Blatt, Bleistifte 1B, 2B, 4B, 6B, Holzkohle, schwarze Tusche, Aquarell-Rundpinsel Größe 12, Wassergefäß.

  • Samstag, 30. Januar 2021, 10 bis 13 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Urban Sketching - Zeichnen und Skizzieren für alle

    "Urban Sketching", das Zeichnen vor Ort, ist seit vielen Jahren ein weltweiter Erfolg. Die Freude mit Stiften oder Pinseln, mit Linien oder farbigen Flächen die Welt zu entdecken, steht dabei im Vordergrund und ist für Anfänger ebenso geeignet wie für geübte Zeichnerinnen und Zeichner. Carola Dewor gibt Ihnen in diesem Kurs professionelle Tipps und individuelle Hilfestellung, sodass sich Ihr Blick und Ihre Fertigkeiten von Mal zu Mal erweitern. Die Treffpunkte variieren und können sich, je nach Wetterlage, im Innen- oder Außenraum befinden. Auf jeden Fall ist für reichlich Augenfutter gesorgt!
    Bitte mitbringen: Skizzenblock oder -buch (nicht kleiner als A4) und Zeichenwerkzeuge nach Belieben, evtl. Aquarell- oder Farbkasten. Ein leichter, mobiler Klapphocker wäre gut. Wer Lust hat, mehr zu erfahren kann schon mal unter www.urbansketchers.org stöbern.

  • Samstag, 6. Februar 2021, 10 bis 17 Uhr, Volkshochschule Tübingen (vhs)

    Abstrakte Malerei - Winterbilder schneeweiß

    In der Winterlandschaft finden wir eine inspirierende Vielfalt an Kompositionen aus weißen Feldern, dunklen Linien und farbigen Flächen. Auf einem Unterbau aus dunklen Farbnuancen untersuchen wir Weißtöne in ihren Schattierungen: Titanweiß, Elfenbein, Zink- und Mineralweiß, Marmormehl, Champagnerkreide, weiße Pigmente und Sande. Schicht um Schicht tragen wir Farbe auf, malen, zeichnen, spachteln oder kratzen in die noch feuchte Fläche, setzen lasierende Übermalungen. Im Spiel mit diesen Möglichkeiten entwickeln sich reizvolle, oft eher stille Malereien. Materialliste: Farbe, Malgründe, Pinsel und Zeichenmaterialien wie vorhanden.
    Materialgeld nach Verbrauch bitte im Kurs bezahlen: ca. 15,00 ? für Gerätschaften und Materialien, Zusatzstoffe für die Acrylfarbe wie Sand, Spachtelmasse, Pigmente, Gesteinsmehl. Rückfragen gerne unter kreativ@monika-sokol.de oder 0177 3010141

TüBis

Das Tübinger Bildungsnetzwerk

Bildung und Spaß für alle Generationen! Elf Bildungseinrichtungen haben sich zusammengeschlossen, um ihre Angebote für alle Tübingerinnen und Tübinger leicht zugänglich zu machen und Kooperationen zu fördern.

 

Wir sind die TüBis:

 

Deutsch-Amerikanisches Institut Tübingen (d.a.i.)

Familienbildungsstätte Tübingen e.V. (FBS)

Hirsch Begegnungsstätte für Ältere e.V.

Hölderlin-Gesellschaft / Hölderlinturm

Institut Culturel Franco-Allemand (ICFA)

InFö e.V.

MUT - Museum der Universität Tübingen

Stadtbücherei Tübingen

Stadtmuseum Tübingen

Tübinger Musikschule (TMS)            

Volkshochschule Tübingen e.V. (vhs)

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf der TüBi-Webseite: www.tuebinger-bildungsnetzwerk.de

Mit freundlicher Unterstützung der Universitätsstadt Tübingen

Sparten und Themen
Bildende Kunst, Film, Literatur, Medien, Musik, Tanz, Theater
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren), Familien, Jugendliche (12-18 Jahre), Kinder (0-11 Jahre)
Kino auf Französisch im Deutsch-Französischen Kulturinstitut

Aktuelle französische Filme in der Originalversion mit deutschem Untertitel.

Die französische Filmlandschaft ist vielseitung und anspruchsvoll. Das Deutsch-Französische Institut zeigt verschiedenste aktuelle, französische Filmproduktionen im Institut. Die Filme werden in der Originalversion auf Französisch mit deutschem Untertitel gezeigt. Anschließend gibt es die Möglichkeit zu einen gemeinsamen Austausch über den Film, bzw. das Thema des Films.
In französischer und deutscher Sprache.

Eintritt frei.

Sparten und Themen
Film, Theater
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren)
Die Franzosen in Tübingen 1945–1991

Ein virtueller Stadtrundgang auf Deutsch und auf Französisch!

Der virtuelle Stadtrundgang lässt Sie auf den Spuren der Franzosenzeit in Tübingen wandeln.
Mit zahlreichen Audiodateien, Infomaterial und Bildern können Sie die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen an den Orten selbst nachverfolgen.

Deutsche Version:         www.franzosen-tuebingen.de
Französische Version:    www.franzosen-tuebingen.de/fr 

Von 1945 bis 1991 waren in Tübingen französische Soldaten stationiert. Sie kamen als Besatzer und begleiteten den politischen und kulturellen Neubeginn nach dem Zweiten Weltkrieg. Seit der Aufhebung des Besatzungsstatuts 1955 waren sie auch nominell Bündnispartner. Die französische Präsenz endete mit der deutschen Wiedervereinigung. Sie hat jedoch zahlreiche Spuren im Stadtbild und im kulturellen Leben Tübingens hinterlassen. Einige von ihnen sind bis heute sichtbar. Andere wurden verwischt, überdeckt oder unwiederbringlich zerstört.

Unser virtueller Stadtrundgang will auf einige dieser Spuren aufmerksam machen. 29 Stationen, verteilt auf vier verschiedene Routen, sollen die Zeit der französischen Garnison für Bewohnerinnen und Bewohner Besucherinnen und Besuchern Tübingens erklären und erlebbar machen.

Die kurzen Texte sind um historisches Bildmaterial ergänzt. Sie können im Sinne eines Audioguides auch als Tondateien abgerufen werden. Der mehrteilige Hintergrundtext vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen. Eine digitale Karte hilft, die Orte aufzufinden. Die Nummern entsprechen der empfohlenen Reihenfolge. Jedoch können sowohl die einzelnen Orte als auch die vier Routen (Altstadt, Universitätsstadt, Österberg und Neckar, Südstadt) getrennt voneinander begangen oder abgefahren werden.

Ein Projekt des Deutsch-Französischen Kulturinstitut Tübingen e. V. in Kooperation mit der Eberhard Karls Universität Tübingen, Seminar für Zeitgeschichte

Sparten und Themen
Geschichte / Erinnerungskultur
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren), Jugendliche (12-18 Jahre), Schulklassen
Theaterangebote der Volkshochschule Tübingen

In kaum einem anderen Land der Welt besitzt das Theater einen solch hohen gesellschaftlichen Stellenwert wie in Deutschland. Die Volkshochschule bietet Fahrten zu Theater-, Tanz-, Opernaufführungen, Einführungen und Nachbereitungen, thematische Reihen und Führungen in Kooperation mit örtlichen Theatern.

Bereich Theaterpraxis: Sich in Rollen und Charaktere einfühlen, sich ausprobieren und den eigenen Erfahrungshorizont aktiv erweitern, einen eigenen individuellen Ausdruck für Texte, Situationen und Gefühle zu entwickeln, all dies ist dem Theaterspiel eigen und stärkt die persönlichen Fähigkeiten. Auch das Zusammenwirken mit anderen Teilnehmenden, das gemeinsame Entwickeln von Szenen oder ganzen Inszenierungen ist ein intensiver gruppendynamischer Prozess, in dem vielfältige soziale Kompetenzen gefördert werden.

Sparten und Themen
Theater
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren)
Quilting Bees: Steppen & Englisch lernen (in English)

Learn the English vocabulary of quilting. Talk about historical aspects of this folk craft tradition in America and create beautiful quilts while doing so.

Share your expertise with the group and perfect your quilting skills.

• In English
• Location: d.a.i. conference room
• Admission: free for members, donations welcome

Start: jeden Monat

Sparten und Themen
Bildende Kunst, Geschichte / Erinnerungskultur
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren)
Medienpädagogische Angebote der Volkshochschule Tübingen

Medien - insbesondere die „neuen“, digitalen Medien prägen in zunehmendem Maße unseren Alltag. Dies hat sowohl Einfluss auf die Wahrnehmung der visuellen und virtuellen Realität als auch auf die Ausdrucks- und Gestaltungsmöglichkeiten. Angebote der Volkshochschule bieten die Möglichkeit, die Techniken des Filmens, Fotografierens und Ton-Aufnehmens als Medium künstlerischer Gestaltung kennen zu lernen, damit zu experimentieren und einen individuellen Ausdruck der persönlichen Darstellungsform zu finden.

Sparten und Themen
Medien
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren), Jugendliche (12-18 Jahre)
Vorträge der Volkshochschule Tübingen

Kulturelle Teilhabe umfasst aktives als auch passives Verhalten, wie etwa die Person, die zu einem Konzert geht, aber auch die Person, die selbst Musik praktiziert.

Volkshochschulen streben danach, möglichst vielen Menschen mit ganz unterschiedlichen Bildungsbiografien kulturelle Teilhabe zu ermöglichen. Dazu gehört in einem ersten Schritt, sie zu befähigen Kunst und Kultur zu verstehen. In einem weiteren, sie zum künstlerischen und kulturellen Schaffen zu führen und ihnen schließlich die Mitgestaltung kultureller Strukturen sowie kultureller Prozesse zu ermöglichen.

Die Volkshochschule bietet fächerübergreifende Vorträge und Ausstellungen an, um allen Menschen einen Zugang zu den vielfältigen Bereichen der kulturellen Bildung zu ermöglichen.

Sparten und Themen
Bildende Kunst, Film, Geschichte / Erinnerungskultur, Literatur, Medien, Musik, Tanz, Theater
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren), Familien, Jugendliche (12-18 Jahre), Kinder (0-11 Jahre), Kindertagesstätten, Schulklassen
Sonntagsführung im Stadtmuseum

Immer sonntags um 15 Uhr gibt es im Stadtmuseum eine einstündige kostenlose Führung. Im Wechsel werden verschiedene Themenführungen zur Stadtgeschichte, zur Scherenschnittkünstlerin Lotte Reiniger oder zur aktuellen Sonderausstellung angeboten.
Die Führungen sind kostenlos, es fällt lediglich der Museumseintritt an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sparten und Themen
Bildende Kunst, Geschichte / Erinnerungskultur
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren), Familien, Jugendliche (12-18 Jahre), Kinder (0-11 Jahre)
Bandcoaching - von Rock bis HipHop!

Willst Du in einer Band spielen oder singen? Dann bist Du bei uns richtig! Wir bieten jungen Menschen Unterstützung an, die eigenen musikalischen Vorstellungen in Bands und Gruppen umzusetzen. Instrumente, weitergehende musikalische Ausrüstung bis hin zum aufnahmefähigen PC sind in unserem gut ausgestatteten Proberaum vorhanden.

Unsere Angebotsstruktur:
• Bandcoaching, Unterstützung von HipHop-Crews und weiteren Gruppen
• Band- und Instrumentalworkshops
• Einführung in den Bereich computerproduzierte Musik
• Produktion von Aufnahmen
• Kooperationsprojekte mit den Tübinger Schulen, anderen Einrichtungen
• Organisation von Auftrittsmöglichkeiten

Willst Du Dich mal unverbindlich informieren? Wir freuen uns auf Dich!

Sparten und Themen
Medien, Musik
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahren), Jugendliche (12-18 Jahre), Schulklassen
Zirkus Zambaioni Kinder- und Jugendensemble

Im Zambaioni-Zirkusensemble trainieren 50 bis 60 Jugendliche zwischen 11 und 18 Jahren. Das Ensemble bietet die intensivste Form Zirkus als Hobby zu betreiben. Auf dem gemeinsamen künstlerischen Gestaltungsprozess liegt ein großer Schwerpunkt. Das Ensemble entwickelt jährlich ein neues Programm, welches im Zirkuszelt mehrmals öffentlich aufgeführt wird.

Die Jugendlichen haben hier über mehrere Jahre die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in den zirzensischen Disziplinen zu erweitern und zu vertiefen und ihre Technik und ihren Ausdruck zu verfeinern. Im Ensembletraining werden auch Disziplinen wie Tanz, Clownerie, Zauberei und Bewegungstheater mit aufgenommen. Auf dem gemeinsamen künstlerischen Gestaltungsprozess liegt ein großer Schwerpunkt. Das Ensembletraining findet zweimal wöchentlich jeweils drei Stunden statt. Zusätzlich gibt es Workshop-Angebote an Wochenenden und Intensivprobenzeiten, teilweise auch in den Schulferien, vor den öffentlichen Aufführungen.

Für die Aufnahme ins Ensemble gelten besondere Bedingungen. Interessensbekundungen nimmt die Geschäftsstelle entgegen. Grundsätzlich können nur Jugendliche mit Vorerfahrung aufgenommen werden.

Mehr Informationen

Sparten und Themen
Tanz, Theater
Zielgruppe
Jugendliche (12-18 Jahre)
Zirkus Zambaioni Intensiv

Zirkustheaterprojekt für 11-18-Jährige

Für zirkusbegeisterte Jugendliche mit etwas Zirkus- oder turnerischer Vorerfahrung gibt es hier die Gelegenheit verschiedene Zirkusdisziplinen zu trainieren und Elemente aus Tanz, Clownerie und Bewegungstheater kennenzulernen.
Die Gruppe entwickelt im Laufe eines Jahres (orientiert am Schuljahr) gemeinsam ein Programm, welches am Ende des Kurses öffentlich präsentiert wird.

Wer Lust auf intensives Training und viel Zirkus hat, ist hier herzlich willkommen!

Die Disziplinen orientieren sich am Interesse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, z. B. wird angeboten:

  • Luftakrobatik: Vertikaltuch, Trapez
  • Balance / Jonglage: Laufkugel, Drahtseil, Diabolo, Bälle, Keulen, Devil-Sticks...
  • Bodenakrobatik
  • Trampolin

Trainiert wird ein Mal pro Woche 2,5 Stunden, in der Abschlussphase sind zusätzliche Intensivprobentermine eingeplant.

Der Kursrhythmus orientiert sich am Schuljahr, auf Nachfrage ist ein Quereinstieg im Laufe des Jahres unter Umständen möglich.

Anmeldung über die Kontaktdaten auf der Homepage: www.zambaioni.de

Sparten und Themen
Tanz, Theater
Zielgruppe
Jugendliche (12-18 Jahre)