Medientipp des Monats

Jeden Monat empfiehlt eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter der Stadtbücherei Tübingen einen ganz persönlichen Lieblingstitel, der entliehen werden kann. Der Medientipp wird auf der Internetseite der Stadtbücherei präsentiert. Dort stehen auch die Tipps der letzten 24 Monate.

Der aktuelle Medientipp kommt von Karen Scherer, Bibliothekarin bei der Stadtbücherei. Sie stellt den Roman „Die Unruhigen“ von Linn Ullmann vor:

Was ist das für ein Roman, den Linn Ullmann – die Tochter des Regisseurs Ingmar Bergman – geschrieben hat? Es ist zugleich eine Familiengeschichte, eine Biografie und die Aufzeichnung eines sehr persönlichen Gesprächs zwischen der Tochter und dem berühmten Vater, dessen eindrucksvolles Leben sich dem Ende zuneigt. Es ist aber auch die Geschichte einer Mutter-Tochter-Beziehung, eine Spurensuche, die anhand von fast vergessenen Tonbandprotokollen eindrucksvoll und berührend in Szene gesetzt wird.

Linn Ullmann wächst als uneheliche Tochter von Ingmar Bergman und Liv Ullmann nach der Trennung ihrer Eltern bei der Mutter in Amerika auf. Oft ist sie zu Besuch beim Vater auf der Ostseeinsel Fårö und schildert das Leben in einer turbulenten Künstlerfamilie. Kurz vor dem Tod Bergmans beginnt sie mit den Aufnahmen der Tonbandprotokolle, was wegen der zunehmenden Demenz des Vaters immer schwieriger, aber umso bewegender wird. „Die Unruhigen“ vermittelt Momentaufnahmen einer Familie, authentisch und sehr persönlich erzählt.

Angaben zum Buch
Ullmann, Lynn: Die Unruhigen
Roman, Luchterhand, 2018, 411 Seiten
Standort in der Stadtbücherei: Ullm