Objekt des Monats

Jeden Monat aufs Neue stellt das Stadtmuseum einen besonders imposanten Gegenstand aus seiner Sammlung aus, oft passend zur aktuellen Ausstellung. Das Objekt des Monats befindet sich immer in der Vitrine links neben der Eingangstüre des Stadtmuseums in der Kornhausstraße 10 und kann von außen betrachtet werden. Die Objekte der vergangenen Jahre finden sich im Archiv.

Objekte des Monats Februar:
Aus dem Nachlass der Künstlerin Tony Hallbauer

Das Stadtmuseum zeigt im Februar 2018 in seiner Außenvitrine einen Ausschnitt aus dem Nachlass der Malerin und Grafikerin Tony Hallbauer. Sie wurde 1890 in Zwickau geboren und lebte von 1958 bis 1973 in Tübingen. Nach ihrem Tod im Jahr 1976 in Neuenhain/Bad Soden vermachte sie ihren Nachlass den städtischen Sammlungen. Im Herbst 2017 hat das Stadtmuseum Teile davon inventarisiert. Dabei handelte es sich nicht nur um abgeschlossene Kunstwerke, sondern auch um viele Skizzen, Entwürfe und Holz- sowie Linolplatten, mit denen Tony Hallbauer Drucke angefertigt hatte.

Zu sehen sind unter anderem zwei Skizzen, die sich gemeinsam mit 29 weiteren Blättern in einer Mappe mit Entwürfen befanden. Neben Personendarstellungen und Musterentwürfen enthielt die Mappe auch verschiedene Vorlagen für Schriftzüge. Außerdem werden in der Vitrine zwei Druckplatten aus Holz gezeigt, die Tony Hallbauer für Kalendermotive verwendet hat. Auf einer Skizze ist eine Kleinstadt mit Burg zu sehen, die fast fertig wirkt, auf der man jedoch noch Bleistiftvorzeichnungen im Motiv erkennen kann. Ein Hinterglasbild zeigt eine Kreuzigungsszene.