Mensch – Maschine

Sonderausstellung

15. Juli 2017 bis 7. Januar 2018
integriert in die stadthistorische Dauerausstellung

Auf Einladung des Vereins „Ort für Kunst“ zeigen 13 Künstlerinnen und Künstler ihre Arbeiten in der Reihe „Kunst im Dialog mit dem Stadtmuseum“. Darin setzen sich Künstlerinnen und Künstler mit den Exponaten des Stadtmuseums, dem Gebäude oder seiner Geschichte auseinander. Passend zur Sonderausstellung „Roboter“ wurde diesmal zusätzlich das Thema Mensch-Maschine reflektiert.

Gezeigt werden Zeichnungen, Filme, Installationen, Objekte, Skulpturen, Collagen und Projektionen, die sich zum Beispiel auf die Schickardsche Rechenmaschine von 1623, frühe Professorenporträts, den Vermittlungsschrank der Telefonzentrale Tübingen (um 1940) und den Fernsehapparat von 1960 beziehen. An der Ausstellung beteiligen sich: Robin Broadfoot, Gabriele Eberspächer, Maren Gebhardt, Bernd Hausmann, Peter Krullis, Serge LeGoff, Viki Semou, Sandrine Sequaris, Ava Smitmans, Ruth Rosa Stützle-Kaiser, Werner Trotter, Fraukle Witzel und Natalia Zumarán.

Bildergalerie zur Ausstellung

Ava Smitmans: Telefonanlage 1
Bleistift, 2017Werner Trotter / Bernd Hausmann: Don't Touch Please!
Fotografie, Malerei 2017Natalia Zumarán: RAD-IATION
Projektion, 2017