Bach 8

Kunst im Dialog mit dem Stadtmuseum

Sonderausstellung

22. September 2018 bis 6. Januar 2019
Treppenhaus

Zum Bachfest, das 2018 in Tübingen stattfindet, haben sich acht Mitglieder des Künstlerbundes Tübingen mit Johann Sebastian Bach und seiner Biografie sowie mit seiner Musik, seinen Kompositionstechniken und Interpretationen seiner Werke auseinandergesetzt. Die Ausstellung der Reihe „Kunst im Dialog mit dem Stadtmuseum“ zeigt, wie die Musik von Johann Sebastian Bach auch heute noch inspiriert. Folgende Künstlerinnen und Künstler sind beteiligt: Ralf Bertscheit, Axel von Criegern, Ralf Ehmann, Gerhard W. Feuchter, Susanne Höfler, Frido Hohberger, Jürgen Klugmann und Martina Milke.

Unterschiedliche Zugangsweisen und Techniken kennzeichnen die Treppenhaus-Ausstellung „Bach 8“: Skulpturen verfolgen einen biografischen Ansatz oder halten einen Bach-Interpreten fest. Die Kunst der Fuge oder der Kontrapunkt finden visuelle Entsprechungen in Mischtechniken, Zeichnungen oder Collagen. Musikstücke wie die Cellosuiten oder die Brandenburgischen Konzerte bilden den Ausgangspunkt für bildkünstlerische Umsetzungen. In einem anderen Objekt sind Musik und Malerei in einer Klangcollage zusammengeführt.