Steuerbonus bei Sanierung

Steuerliche Förderung bei energetischen Sanierungsmaßnahmen

Um die energetische Sanierung von selbst genutzten Wohngebäuden noch attraktiver zu machen, hat der Bund zum 1. Januar 2020 die Energetische Sanierungsmaßnahmen-Verordnung (kurz: ESanMV) beschlossen, welche spezielle Steuererleichterungen vorsieht. Die Steuererleichterungen richten sich an Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer, die das Haus zu eigenen Wohnzwecken nutzen. Konkret stellt die Förderung einen über drei Jahre gewährten Steuerbonus dar. Die steuerliche Ermäßigung kann nicht mit der Inanspruchnahme der anderen Fördermittel kumuliert werden.

Gefördert werden dabei unterschiedliche bauliche Energieeffizienzmaßnahmen, welche von einem Fachunternehmen durchgeführt werden müssen.

Die genauen Fördervoraussetzungen sind den technischen Mindestanforderungen der ESanMV sowie dem Paragraph 35c Einkommenssteuergesetz (EStG) zu entnehmen.

Technische Mindestanforderungen der ESanMV
Zugehöriger Paragraph im EStG