Projekt Optiwohn

Vorhabenbeschreibung

Ziel des Forschungsprojektes ist die praktische Erprobung von Strategien zur optimalen Nutzung von Wohnflächen in Bestand und Neubau. In Tübingen soll hierfür eine Beratungsstelle eingerichtet werden. Zunächst sollen bestehende Ansätze recherchiert werden, dann steht die Entwicklung weitergehender Maßnahmen im Mittelpunkt. In Tübingen soll das Projekt von einem Bündnis relevanter Akteure begleitet werden.

Letzter politischer Beschluss

​22.11.2018: Bericht im Ausschus für Planung, Verkehr und Stadtentwicklung

Zeitplan/Meilensteine

​Offizieller Projektstart 1. April 2019

Detailplanung Projekt 2. Quartal 2019

Gründung Wohnraumagentur 3. Quartal 2019

Kosten soweit bezifferbar

​Der Projekthaushalt umfasst rund 190.000 Euro. Das Projekt wird vollständig aus Bundesmitteln finanziert.

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch

Informelle Bürgerbeteiligung

Informieren

Gemeinderatsvorlagen

  • 355/2018 Projekt zur optimaleren Nutzung von Wohnflächen in Bestand und Neubau (Forschungsprojekt Optiwohn)

Ihre Ansprechperson

Julia Hartmann und Axel Burkhardt
E-Mail Wohnraum@tuebingen.de
Vorhabenversion 1, letzte Änderung: 3. Mai 2019