Direkt zum Inhalt

Ausbauplanung Kindertagesbetreuung

Vorhabenbeschreibung

Aufgrund höherer Geburtenzahlen reichen die bisher geschaffenen Betreuungsplätze nicht aus. Die laufenden Ausbauplanungen der Stadtverwaltung tragen jedoch zu einer Verbesserung bei. Im Kindergartenjahr 2018/19 standen für Kinder unter 3 Jahren 1356 Plätze zur Verfügung, d.h. es gibt für ca. 80% aller 1-3 Jährigen Plätze in Kitas und in der Tagespflege. Dennoch bestand noch ein rechnerischer Fehlbedarf von knapp 90 Plätzen. Für Kinder über 3 Jahren stehen 2.681 Plätze bereit. Für diese Altersgruppe wird sich jedoch in den nächsten Jahren ein Defizit ergeben, so dass sich die Ausbauplanungen auf dieses Angebot konzentrieren werden. Die längerfristigen Planungen reichen bis in die Jahre 2023/24. Geplante sowie bereits umgesetzte Lösungen entnehmen Sie bitte der Vorlage 1/2019.

Letzter politischer Beschluss

​Vorlage 1/2019 wurde am 30.01.2020 vom Tübinger Gemeinderat beschlossen.

Zeitplan/Meilensteine

​Es liegen Ausbauplanungen bis ins Jahr 2023/24 vor, durch die insgesamt etwa 670 zusätzliche Betreuungsplätze in städtischer sowie in freier Trägerschaft geschaffen werden können. Die zukünftigen Plätze setzen sich zusammen aus ca. 200 Plätze für Kleinkinder und 470 Plätze für Kinder von 3 Jahren bis zum Schuleintritt. Die Umsetzung und Realisierung wurde von der Verwaltung bereits geprüft. Parallel wurden neue Standorte für Einrichtungen gesucht. Im Laufe des Jahres 2020 werden noch 3 große neue Einrichtungen eröffnen: Das Kinderhaus Aischbach in der Weststadt sowie die Neubauten bei bestehenden Kinderhäusern in der Gartenstraße und am Kinderhaus Paula-Zundel in Lustnau.
Die Fortführung der Bedarfsplanung für Betreuungsplätze wurde dem Gemeinderat im Frühjahr 2020 vorgelegt.

Kosten soweit bezifferbar

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch

Informelle Bürgerbeteiligung

Informieren

Erläuterung zur Bürgerbeteiligung

​Im Projekt Waldgruppen und Waldkindergärten für Tübingen wird gemeinsam mit den kooperierenden städtischen Kinderhäusern und deren Elternschaft ein neues naturpädagogisches Konzept für die betreffenden Einrichtungen umgesetzt.
Parallel unterstützt die Stadtverwaltung interessierte Eltern und freie Träger bei der Gründung eigener Waldkindergärten.

Gemeinderatsvorlagen

  • 1/2018 Bedarfsplanung für Kindertageseinrichtungen 2018/19; Bewilligung von außerplanmäßigen Ausgaben
  • 1/2019 Bedarfsplanung für Kindertageseinrichtungen 2019/20
  • 1c/2016 Modifizierte Bedarfsplanung für Kindertageseinrichtungen, Bewilligung von außer-und überplanmäßigen Ausgaben
  • 1/2017 Bedarfsplanung für Kindertageseinrichtungen 2017/18; Bewilligung von überplanmäßigen Ausgaben

Ihre Ansprechperson

Holger Chemnitz
E-Mail wiebke.boelk@tuebingen.de
Vorhabenversion 10, letzte Änderung: 10. Februar 2020

Zurück zur Übersicht