Direkt zum Inhalt

SWR-Gelände

Vorhabenbeschreibung

Der Südwestrundfunk (SWR) beabsichtigt auf dem bestehenden Gelände im Matthias-Koch-Weg (Flst.- Nr. 885 und 885/2, Österberg) ein neues Studio-Gebäude zu errichten. Durch die moderne Technik soll der Studioneubau kompakter und rund ein Drittel weniger flächenintensiv werden. Daher beabsichtigt der SWR neben dem Studioneubau seine nicht mehr für sich nutzbare Grundstücksfläche für die Entwicklung von Wohnbauflächen zu veräußern. Im Zusammenhang mit diesem Neubau soll eine städtebauliche Entwicklungsperspektive für das gesamte SWR Areal erarbeitet werden. Im Jahr 2019 wurde über eine städtebauliche Mehrfachbeauftragung der beste städtebauliche Entwurf für das Plangebiet gefunden. Im Anschluss wurde der Siegerentwurf vom Büro SCHÖFFLER Stadtplaner Architekten aus Karlsruhe überarbeitet. Der überarbeitete städtebauliche Entwurf ist die Grundlage für die Aufstellung eines Bebauungsplanes und die Ausarbeitung aller erforderlichen Fachgutachten. Parallel zum Bebauungsplanverfahren werden durch den SWR das Planungsverfahren für einen Studioneubau und das Verfahren zur Grundstücksvermarktung durchgeführt.

Letzter politischer Beschluss

Im Juli 2020 wurde durch den Gemeinderat ein Grundsatzbeschluss zum städtebaulichen Entwurf und der Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan "Südwestrundfunk / Matthias-Koch-Weg" gefasst. 

Zeitplan/Meilensteine

​Der Gemeinderat der Universitätsstadt Tübingen hat in der Sitzung am 02.07.2020 beschlossen, den Bebauungsplan aufzustellen und ein frühzeitiges Beteiligungsverfahren durchzuführen.

Im Sommer 2020 fand im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens die vorgezogene Bürgerbeteiligung und die frühzeitige Trägerbeteiligung statt.

Das Bebauungsplanverfahren wird voraussichtlich abschnittsweise erfolgen. Nach Abschluss der frühzeitigen Beteiligung soll das Plangebiet für den Neubau des SWR-Studios vom Verfahren für die Wohngebietsentwicklung abgekoppelt werden. Vorerst wird ein Bebauungsplanentwurf für das Plangebiet des SWR-Studioneubaus und die notwendige Erschließung erarbeitet. Grundlage hierfür sollen die Eckpunkte aus dem Planungsverfahren für den Studioneubau und die Ergebnisse aus dem frühzeitigen Beteiligungsverfahren sein.

Der Beschluss zur Billigung und Offenlage des Bebauungsplanes Teil 1 ist für Herbst 2021 angesetzt. Der Satzungsbeschluss soll im Frühjahr 2022 erfolgen. 

Die Ausarbeitung eines Bebauungsplanentwurfs für die Wohnbauentwicklung wird erst folgen, wenn der zukünftige Vorhabenträger feststeht.     


Betroffenes Gebiet

Stadtmitte

Gemeinderatsvorlagen

  • ​Vorlage 366/2018 (nicht im Internet verfügbar)
  • Vorlage 270/2018 (nicht im Internet verfügbar)
  • Vorlage 73/2020 (nicht im Internet verfügbar)

Weiterführende Informationen/Links

Ihre Ansprechperson

Gabriele Dillmann
E-Mail Gabriele.Dillmann@tuebingen.de
Vorhabenversion 2, letzte Änderung: 20. Januar 2021