Direkt zum Inhalt

Quartier Marienburger Straße und Bebauungsplan

Vorhabenbeschreibung

Durch die städtebauliche Neuordnung dieses zentralen Bereiches in ein gemischt genutztes, urbanes Quartier soll die Lücke zwischen dem Französischen Viertel und dem Quartier Königsberger Straße geschlossen und ein weiterer Beitrag zur Tübinger Südstadtentwicklung geleistet werden.

Letzter politischer Beschluss

Vergabeverfahren Modellquartier Marienburger Straße (103/2021)

Zeitplan/Meilensteine

Derzeit wird der Rahmenplan für das Gebiet ausgearbeitet. Parallel hierzu soll modellhaft ein Konzept für die gemeinschaftliche Bewirtschaftung von Ressourcen erarbeitet werden. Dabei sollen von Bewohnenden und Nachbarn gemeinschaftlich genutzte Flächen und Räume sowie neue Angebote und Dienstleistungen entstehen - fürs neue Quartier und darüber hinaus. Im Jahr 2021 wird das Bebauungsplanverfahren begonnen, damit die Erschließungsarbeiten und das Vergabeverfahren 2023/2024 umgesetzt werden können. Dementsprechend wäre ein Baubeginn 2025 möglich.

Betroffenes Gebiet

Südstadt

Informelle Bürgerbeteiligung

Konsultieren (Anhören, Meinungen einholen)

Erläuterung zur Bürgerbeteiligung

Die Beteiligung der Öffentlichkeit erfolgt im Rahmen der Rahmenplanüberarbeitung und des anstehenden Bebauungsplanverfahrens.

Gemeinderatsvorlagen

  • 64/2019; 60/2019; 62/2019; 210/2020 (nicht im Internet verfügbar)

Ihre Ansprechperson

felicia.mueller@tuebingen.de
E-Mail felicia.mueller@tuebingen.de
Vorhabenversion 6, letzte Änderung: 25. Juni 2021