Direkt zum Inhalt

Rahmenplanung Altstadt

Vorhabenbeschreibung

Die Altstadt, der historische Stadtkern des Tübinger Innenstadtzentrums, ist das Herzstück Tübingens. Allerdings erfährt die Altstadt, beschleunigt durch die Corona-Pandemie, einen erkennbaren Strukturwandel. Deshalb ist es zentrales Ziel der Stadtentwicklung, die Altstadt zukunftsfähig zu halten. Dazu sollen diverse Handlungsfelder, von Einzelhandel und Gastronomie über Kultur, Wohnen, bis hin zu Mobilität und Gestaltung des öffentlichen Raums auf ihre Zukunftsfähigkeit hin betrachtet werden. Ziel ist eine attraktive und resiliente Nutzungsmischung. Konzeptionelle Grundlage für entsprechende Handlungsstrategien soll der Rahmenplanungsprozess schaffen. Der Betrachtungsraum wird auf den Bereich der Altstadt in der Abgrenzung der Gesamtanlagenschutzsatzung festgelegt.

Zeitplan/Meilensteine

​Im April 2021 wurde bereits eine verwaltungsinterne Projektgruppe gebildet. Während der Vorbereitungsphase erfolgt nun eine Bestandanalyse und –bewertung, um Handlungsbedarfe, Handlungsfelder und zentrale Leitfragen festlegen zu können. Für Herbst 2021 ist die Aktivierungsphase für öffentliche Beteiligung in Form von Expertenrunden und ersten Werkstattformaten geplant. Bis Mitte 2022 sollen die Ergebnisse der Analysen in Entwicklungsziele umgesetzt sein und erste Projektideen entwickelt werden. Bis 2023 wird eine Projektsammlung erstellt, Impulsprojekte ausgewählt und Umsetzungsstrategien entwickelt. Am Ende könnte ein neues Sanierungsgebiet in der Altstadt stehen. 

Betroffenes Gebiet

Stadtmitte

Informelle Bürgerbeteiligung

Informieren; Konsultieren (Anhören, Meinungen einholen); Kooperieren (Mitgestalten, Lösungen/Alternativen erarbeiten)

Erläuterung zur Bürgerbeteiligung

​Es wird ein ganzheitlich interdisziplinärer d.h. integrativer Planungsansatz verfolgt. Als methodische Vorgehensweise wird ein integriertes Stadtentwicklungskonzept gewählt. So werden offene Handlungsfelder und Leitfragen ganzheitlich und unter Beteiligung der Öffentlichkeit, also partizipativ, bearbeitet. 

Ihre Ansprechperson

Barbara Landwehr
E-Mail barbara.landwehr@tuebingen.de
Vorhabenversion 1, letzte Änderung: 2. Juli 2021