Petrosawodsk (RUS)

Der Tübinger Gemeinderat hatte im Jahr 1987 beschlossen, eine Städtepartnerschaft mit einer Stadt in der damaligen Sowjetunion einzugehen. Die sowjetische Botschaft in Bonn vermittelte daraufhin den Kontakt nach Petrosawodsk in Karelien. Im Oktober 1989 unterzeichneten der Vorsitzende des Petrosawodsker Exekutivkomitees, Pavel Pestschenko, und der damalige Oberbürgermeister Dr. Eugen Schmid in Tübingen die Partnerschaftsurkunde.

Eine siebenköpfige Delegation aus Tübingen unter der Leitung von Oberbürgermeister Boris Palmer war im Februar 2013 in Petrosawodsk zu Gast. Anlass war das Festival Hyperborea. Das 25-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft wurde 2014 mit einem bunten Veranstaltungsprogramm unter dem Motto „eine Liebesgeschichte“ gefeiert.