Politik und Gremien

Das politische Leben in Tübingen reicht von der Bürgerinitiative im Ortsteil bis zur Bundesministerin a.D. Die Tübinger Bürgerinnen und Bürger wählen ihre beiden Verwaltungsorgane direkt: den Oberbürgermeister für acht Jahre, den Gemeinderat für fünf Jahre. Für politisches Engagement gibt es vielfältige Möglichkeiten: Neben zahlreichen Initiativen und politischen Parteien sind das vor allem der Jugendgemeinderat sowie die Ortschaftsräte und -beiräte.

Übrigens: Bei der Bundestagswahl 2013 war die Wahlbeteiligung in Tübingen trotz Semesterferien mit 82 Prozent die höchste in den größeren Städten von Baden-Württemberg.

Aktuell