Unterjesingen

Rund sechs Kilometer westlich von Tübingen am südlichen Schönbuchrand liegt der Ortsteil Unterjesingen. Die besondere Lage inmitten des schönen Ammertals mit der Wurmlinger Kapelle auf der einen und dem Naturpark Schönbuch auf der anderen Seite machen ihn zu einem interessanten Ausflugsziel.

Die zahlreichen Weingärten an den sonnigen Südhängen sind ein Markenzeichen von Unterjesingen. Der örtliche Weinanbau ist alte Tradition und prägt die örtliche Landwirtschaft schon seit Jahrhunderten. Neben der spätgotischen Pfarrkirche Sankt Barbara befindet sich die 1784 erbaute Rosecker Kelter mit historischem Bauernhaus. Der alte Ortskern im Bereich der Unteren Straße ist im Gegensatz zur viel befahrenen Ortsdurchfahrt B 28 ein Bereich, der den dörflichen Charakter des Ortes darstellt.

Unterjesingen liegt 361 Meter über dem Meer, die Einwohnerzahl beträgt 2.536 (Stand 31. Dezember 2013). Die Ammertalbahn verbindet Unterjesingen mit Tübingen und Herrenberg.

Übrigens: Wer das örtliche Mitteilungsblatt abonniert hat, kann es jetzt auch online lesen. Die Registrierung ist möglich unter www.eblättle.de

Termine

Ortskalender 2016