Fairtrade-Stadt Tübingen

Seit dem 1. Dezember 2010 ist Tübingen Fairtrade-Stadt. Immer mehr Geschäfte, Gastronomiebetriebe, Schulen, Vereine und Kultureinrichtungen bieten und nutzen fair gehandelte Produkte. Verwaltung, Politik und Bürgerschaft unterstützen und fördern den fairen Handel.

Helfen auch Sie? Mit Ihrer Kaufentscheidung unterstützen Sie Kleinbauern und ihre Familien in Afrika, Asien und Lateinamerika. Diese erhalten gerechte Preise und zusätzliche Mittel zum Aufbau von Schulen, Gesundheitsstationen und anderen sozialen Einrichtungen.

Fairtrade-Einkaufsführer

Hier finden Sie Tübinger Geschäfte, die Fairtrade-Produkte führen. Die Auflistung wird laufend ergänzt. Bitte wählen Sie eine Produktgruppe.

Hinweise für Händler

  1. Ihr Betrieb ist bereits eingetragen, die Angaben sind jedoch nicht mehr aktuell? Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, Ihren Eintrag selber zu aktualisieren. Gehen Sie dazu auf den Eintrag Ihres Betriebes im Einkaufsführer. Dort finden Sie einen Link „Eintrag bearbeiten“.
  2. Sie bieten fair gehandelte Produkte in Tübingen an, sind aber bislang nicht im Einkaufsführer vertreten? Dann bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich mit wenigen Mausklicks selber einzutragen. Anschließend prüfen wir Ihren Eintrag und schalten ihn frei. Bitte lesen Sie zunächst die Nutzungsbedingungen.
  3. Anbieter von fair gehandelten Produkten ohne Zertifikat, die ebenfalls in den Fairen Einkaufsführer aufgenommen werden möchten, können einen Antrag einreichen.

| Nutzungsbedingungen |   | Geschäft neu eintragen |

Weiterführende Links