Zentrale Anmeldung für Kinderbetreuungsplätze

Seit 2015 gilt in Tübingen ein einheitliches Anmeldeverfahren für alle Einrichtungen, in denen Kinder tagsüber betreut werden. Unabhängig davon, wer die Einrichtung betreibt, gibt es nur noch ein gemeinsames Anmeldeformular für das ganze Stadtgebiet sowie einheitliche Anmelde- und Vergabefristen.

Neben den 39 städtischen Betreuungseinrichtungen machen auch alle freigemeinnützigen Träger mit.

So funktioniert das einheitliche Anmeldeverfahren

  • Anmeldungen: seit 2015 nur noch über die neue zentrale Anmeldestelle Kinderbetreuung (ZAK)
  • Anmeldeschluss: spätestens sechs Monate vor dem gewünschten Aufnahmetermin
  • Drei Wünsche frei: pro Kind bis zu drei Betreuungswünsche (einschließlich der Kindertagespflege). Zur Auswahl stehen das Grundangebot mit bis zu 35 Betreuungsstunden pro Woche und ein erweitertes Angebot.
  • Verfahren abgeschlossen: dreieinhalb Monate vor dem gewünschten Aufnahmetermin ist das Verfahren abgeschlossen, wenn sich die Eltern für einen angebotenen Platz entschieden haben.
  • Alternative: kein Platz bei den gewünschten Einrichtungen frei? Dann sucht die ZAK nach einer anderen Betreuungsmöglichkeit.
  • Freie Wahl: Die freie Wahl der Eltern wird durch das neue Verfahren nicht beschränkt, die Träger vergeben ihre Plätze weiterhin selbst.
  • Auskunft: Die Bescheide darüber, ob und wo ein Platz angeboten werden kann, werden Anfang Mai verschickt. Vorher sind keine Aussagen möglich. Es können auch keine Prognosen abgegeben werden.

Anmeldeformular

Das gemeinsame Anmeldeformular liegt in allen Einrichtungen aus und kann auch hier heruntergeladen werden.
Anmeldeformular

Wie viele Betreuungsplätze gibt es in Tübingen?

  • rund 3.800 Plätze in der Kindertagesbetreuung, davon sind 1.130 Plätze für unter Dreijährige reserviert
  • rund 2.000 Plätze sind in städtischen Einrichtungen
  • die Kirchen und andere große Träger bieten in 18 Kinderhäusern zusammen 820 Betreuungsplätze an
  • 27 kleinere Träger bieten 825 weitere Plätze in der Kindertagesbetreuung
  • der Tageselternverein vermittelt rund 200 Plätze bei Tagesmüttern und -vätern

Vergabekriterien

Übersteigt die Nachfrage nach Plätzen die Platzkapazität einer Einrichtung, wird eine Bedarfsprüfung vorgenommen. Der Gemeinderat hat beschlossen, dass dafür Vergabekriterien mit folgender Priorität zum Einsatz kommen:

  • Aufnahme zur Förderung des Kindeswohls
  • Aufnahme von Kindern aus Ein-Eltern-Familien, sofern die Erziehungsberechtigten einer Beschäftigung nachgehen oder nachgehen wollen
  • Aufnahme von Kindern aus Zwei-Eltern-Familien nach Beschäftigungsumfang der Eltern (dazu gehört auch die Pflege von Angehörigen)
  • Aufnahme von Geschwisterkindern

Kontakt

Zentrale Anmeldestelle Kinderbetreuung (ZAK)
FAB Kindertagesbetreuung
Fruchtschranne 5
72070 Tübingen
E-Mail zak@tuebingen.de
www.tuebingen.de/zak