Tübingen spart Gas

Rund 800 Millionen Kilowattstunden Erdgas fließen pro Jahr nach Tübingen. Einen großen Teil benötigen Privathaushalte, um die Wohnungen zu heizen, zu kochen und Wasser zu erwärmen. Auch Strom wird teilweise mit Gas hergestellt. Doch die zuverlässige Versorgung mit Gas ist unsicher geworden, die Preise steigen.

Es gibt viele Möglichkeiten, Gas zu sparen (aber auch Strom, Fernwärme, Heizöl und andere Brennstoffe). Jede und jeder kann dazu beitragen, dass die Gasvorräte über den Winter reichen. Gleichzeitig ist Gas sparen auch aktiver Klimaschutz, entlastet den Geldbeutel und ist ein weiterer Schritt hin zum klimaneutralen Tübingen. Tübingen spart Gas - sparen Sie mit!

Spartipps