Kulturhalle

Die Kunst der Wissenschaft – Neun mal drei Stühle zu Ehren der Wissenschaften

Objekte von Jürgen Walter und Lyrik von Zehra Çırak

19. Mai bis 17. Juni 2017

Zehra Çırak war 2016 Stadtschreiberin in Tübingen. Damals entstand die Idee zur Ausstellung mit Werken ihres Mannes, des 2014 verstorbenen Objektkünstlers Jürgen Walter. „Die Kunst der Wissenschaft“ besteht aus 27 Kunstobjekten, die verschiedenen Forschungsbereichen nachgehen – mal kritisch, mal ironisch, aber stets mit Respekt vor deren Ergebnissen. Zehra Çıraks lyrische Texte eröffnen einen weiteren Blickwinkel auf die dargestellten Natur- und Geisteswissenschaften. Zudem sind in der Kulturhalle zehn Farbdruckgrafiken von Jürgen Walter zu sehen.

Die Ausstellung veranstaltet die Universitätsstadt Tübingen gemeinsam mit dem Club Voltaire. Zum Rahmenprogramm gehören zwei Diskussionen unter dem Motto „Begegnungen – zweimal zwei WissenschaftlerInnen im Gespräch“. Das Buch zur Ausstellung erscheint beim Verlag Schiler.

Begegnungen – zweimal zwei WissenschaftlerInnen im Gespräch
Mittwoch, 24. Mai 2017, 19 Uhr
Prof. Dr. Jürgen Wertheimer (Literaturwissenschaft) und Dr. Meral Esen (Immunologie)

Mittwoch, 31. Mai 2017, 18 Uhr
Dr. Raiko Krauß (Archäologie) und Prof. Dr. Madelaine Böhme (Paläontologie)

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Freitag 14 bis 18 Uhr
Samstag 11 bis 15 Uhr
Eintritt frei

gesonderte Öffnungszeiten zum Tübinger Bücherfest
Freitag, 26. Mai 2017: 15 bis 20 Uhr
Samstag, 27. Mai 2017: 15 bis 19 Uhr, anschließend Buchvorstellung
Sonntag, 28. Mai 2017: 11 bis 15 Uhr

Adresse

Kulturhalle Tübingen
Nonnengasse 19
72070 Tübingen

Ausstellen in der Kulturhalle

Tübinger Künstlerinnen und Künstler können die Kulturhalle für Ausstellungen nutzen. Die Überlassung beträgt etwa vier Wochen und ist in der Regel kostenlos. Die Künstlerin oder der Künstler übernimmt die Ausstellungsgestaltung, die Werbung, die Hängung der Kunstwerke und die Aufsicht während der Öffnungszeiten (dienstags bis freitags 14 bis 18 Uhr und samstags 11 bis 15 Uhr).

Der Fachbereich Kunst und Kultur vergibt einen Zuschuss für Gestaltung und Druck von Plakaten und Einladungskarten in Höhe von 300 Euro. Außerdem werden die Plakatierung an städtischen Einrichtungen und der Versand der Einladungen übernommen.

Über die Vergabe entscheidet einmal jährlich im Herbst eine fünfköpfige Jury. Bewerbungen per Post sollten bis zum 31. Juli des Vorjahres der gewünschten Ausstellung eingereicht werden. Die Bewerbung sollte eine Vita und Abbildungen der Kunstwerke enthalten. Bewerbungen per E-Mail sind nicht möglich.

Kontakt
Fachabteilung Kunst, Kultur und internationale Beziehungen
Louisa Egbaiyelo
Telefon 07071 204-1241
E-Mail louisa.egbaiyelo@tuebingen.de

Ausstellungen in den vergangenen zwölf Monaten

Herlinde Koelbl
Arbeiten aus verschiedenen Serien
7. April bis 13. Mai 2017

Materie im Prozess
Arbeiten von Herbert Schmidt
3. März bis 1. April 2017

Vier Blickwinkel
Fotografien von Jochen Laun, Ulrich Metz, Cord Soehlke und Jürgen Suhr
28. Januar bis 25. Februar 2017

Die Dinge, die ich liebe
Jahresausstellung des Künstlerbundes Tübingen
9. Dezember 2016 bis 14. Januar 2017

Am Rand – Erscheinungen
Werke von Armando in der Kulturhalle und im Hölderlinturm
6. bis 27. November 2016

Myths of Malawi
Aktuelle Kunst aus dem südostasiatischen Staat Malawi
7. bis 29. Oktober 2016

Performing Secrecy
Werke von Max Eicke
9. September bis 1. Oktober 2016

Es wachsen keine Blumen in Kabul
Fotografie-Ausstellung der Shedhalle
5. bis 27. August 2016

onethousandyellow – Stadtansichten – Unten.Mitte.Oben
Fotografieprojekte von Werner Trotter
8. bis 30. Juli 2016

Neuordnung der Dinge
Werke von Ralf Ehmann
3. Juni bis 2. Juli 2016