Direkt zum Inhalt

Wirtschaft und Einkaufen

Historisches Stadtbild, Kultur, studentisches Leben und moderne Wirtschaft: Diese Mischung macht den Reiz Tübingens als Einkaufsstadt aus. Der florierende Einzel- und Fachhandel konzentriert sich vor der Kulisse des mittelalterlichen Stadtkerns und nicht etwa auf der grünen Wiese. Zahlreiche Geschäfte und Gaststätten stellen sich im Einkaufs- und Gastronomieführer vor.

Mit rund 10.000 Angestellten sind die Universität und ihr Klinikum die größten Arbeitgeber in Tübingen. Dazu kommen rund 30 Behörden mit 2.500 Arbeitsplätzen im öffentlichen Dienst. Auch wenn die Stadt kein Industriestandort ist, gibt es eine Reihe von traditionellen und jungen Unternehmen im Maschinenbau und der Werkzeugherstellung, in der Medizintechnik sowie der Textilbranche.

Übrigens: Über Neuigkeiten aus Wirtschaft und Einzelhandel informiert der Newsletter der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Tübingen mbH (WIT). Diesen kann man abonnieren kann mit einer E-Mail mit dem Betreff „Newsletter abonnieren“ an newsletter@tuebingen-wit.de.

Aktuell