Wahlen

Am 26. Mai 2019 finden die Europawahl und Kommunalwahlen mit Wahl des Kreistags, des Gemeinderats und der Ortschaftsräte statt.

Zwischen dem 17. April bis zum 30. April werden an rund 69.000 Bürgerinnen und Bürger die Wahlbenachrichtigungen für die Europawahl und die Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 zugestellt. Die Wahlbenachrichtigung informiert darüber, für welche Wahl der Bürger, die Bürgerin wahlberechtigt ist, wo sein bzw. ihr Wahllokal ist und enthält einen Antrag auf Briefwahl.

Briefwahl

Die Briefwahlunterlagen werden ab 29. April 2019 ausgegeben und verschickt.

Sie können die Briefwahlunterlagen wie folgt beantragen

  • online (dafür ist die Wahlbenachrichtigung erforderlich)
  • per Quick Response  (QR-Code). Mit dem auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aufgedruckten QR-Code kann mit mobilen Endgeräten ein Antrag aufgerufen werden, der nur noch um das Geburtsdatum ergänzt werden muss.
  • schriftlich mit Hilfe des Antrags auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung
  • persönlich ab Montag, 29. April 2019, beim Wahlamt, Rathaus, Am Markt 1, bei den Bürgerbüros Stadtmitte, Lustnau, Derendingen und bei den Verwaltungsstellen
  • oder per E-Mail an wahlen@tuebingen.de. Folgendes ist dabei unbedingt anzugeben: der vollständige Name, die Anschrift in Tübingen, das Ausstellungsdatum des Personalausweises oder Reisepasses und ggf. eine abweichende Versandanschrift.

Listen für die Wahl des Gemeinderats

Für den Tübinger Gemeinderat kandidieren insgesamt 307 Personen auf neun Listen:

  • Alternative und Grüne Liste e.V. – BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (AL/GRÜNE)
  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • Tübinger Liste e.V.
  • Wählervereinigung Tübinger Linke/DIE LINKE (TÜL/DIE LINKE)
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
  • Die PARTEI/Stammtisch „Unser Huhn“
  • DEMOKRATIE IN BEWEGUNG (DiB)
  • Alternative für Deutschland (AfD)