Fairtrade

Bürgerinnen und Bürger Tübingens engagieren sich seit vielen Jahren für einen gerechten Handel, damit Produzenten in Afrika, Asien und Lateinamerika bessere Preise für ihre Produkte erhalten. So können sie soziale Strukturen, wie Schulen oder Gesundheitsstationen, aufbauen und ihren Familien ein menschenwürdiges Leben sichern.

Immer mehr Tübinger Geschäfte, Gastronomiebetriebe, Schulen, Vereine und Kulturveranstaltungen bieten und nutzen fair gehandelte Produkte. Wer wissen möchte, wo es in Tübingen faire Produkte zu kaufen gibt, kann im fairen Einkaufsführer nachschauen.