Direkt zum Inhalt

Oberbürgermeister

Boris Palmer, damals Abgeordneter der Grünen im Stuttgarter Landtag, wurde am 22. Oktober 2006 im ersten Wahlgang zum Tübinger Oberbürgermeister gewählt und trat sein Amt am 11. Januar 2007 an. Am 19. Oktober 2014 wurde er im ersten Wahlgang wiedergewählt und am 12. Januar 2015 für seine zweite Amtszeit verpflichtet. Sie beträgt acht Jahre. Die nächste Oberbürgermeisterwahl in Tübingen findet 2022 statt.

Der Oberbürgermeister vertritt die Universitätsstadt Tübingen in allen wichtigen Belangen nach außen und steht an der Spitze der Verwaltung. Er ist verantwortlich für die Regelung der inneren Organisation und für die Erledigung der Geschäfte der laufenden Verwaltung. Zugleich ist er der Vorsitzende des Gemeinderates. In dieser Funktion ist er verantwortlich für die Vorbereitung und Einberufung der Sitzungen und den Vollzug der Beschlüsse des Gemeinderats.

In der Stadtverwaltung verantwortet der Oberbürgermeister derzeit folgende Ämter und Dienststellen: Fachbereich Kommunales, Fachbereich Personal, Organisationsentwicklung, Digitalisierung, Rechtsabteilung, Fachbereich FinanzenFachbereich Revision, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Gleichstellung und Integration und Umwelt- und Klimaschutz sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft GmbH.

Bilder von Boris Palmer
Presse-Download