Direkt zum Inhalt

Kulturhalle

„Zeichnen in der Paläontologie“. Bild: Frido Hohberger
„Zeichnen in der Paläontologie“. Bild: Frido Hohberger

Frido Hohberger – Zeichnen als Abenteuer

6. September bis 5. Oktober 2019

Der Tübinger Künstler Frido Hohberger zeigt in einer Doppelausstellung eine Auswahl von Kohle- und Bleistiftarbeiten sowie kolorierten Zeichnungen, die in seiner Zeit als Universitätszeichenlehrer entstanden sind. Frido Hohberger hat mit Studierenden oft in den universitären Sammlungen gezeichnet: in der Antikensammlung, der anatomischen und der zoologischen Schausammlung sowie im Botanischen Garten. So entstanden Zeichnungen von Exponaten, aber auch von Menschen. In Portrait- und Aktkursen, bei der Poetikdozentur oder im Gerichtssaal war der Universitätszeichenlehrer ebenfalls zeichnend im Einsatz und fand dies mitunter abenteuerlich. Die Doppelausstellung zeigt 80 Arbeiten, die vor Ort entstanden sind: Tiere und Pflanzen in der Kulturhalle, Menschen in der Künstlerbund-Galerie.

Veranstaltungen

Lesung

Sonntag, 29. September 2019, 11 Uhr, Kulturhalle
Udo Rau liest Natur-Gedichte von Eva-Christina Zeller.

Finissage mit Künstlergespräch

Samstag, 5. Oktober 2019, 15 Uhr, Kulturhalle und Künstlerbund-Galerie
Besucherinnen und Besucher können mit Frido Hohberger ins Gespräch kommen.

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Freitag 16 bis 19 Uhr
Samstag 11 bis 17 Uhr
Kulturhalle Tübingen, Nonnengasse 19 (Tiere und Pflanzen)
Galerie des Künstlerbundes Tübingen, Metzgergasse 5 (Menschen)
Eintritt frei

Adresse

Kulturhalle Tübingen
Nonnengasse 19
72070 Tübingen